Von Dubai nach Oman – 7 Läuferinnen absolvieren außergewöhnliches Abenteuer

353
Bild: asics

Auf dem Weg von Dubai an die Küste des Oman haben sieben Läuferinnen des ASICS FrontRunner Teams in nur vier Tagen strapaziöse 180 Kilometer zurückgelegt – was vier Marathons innerhalb von vier Tagen entspricht.

Zu den Herausforderungen auf der Strecke zählten pulsierende Städte, gefährliche Gebirge und die starke Hitze der Wüste. Ein kurzer Film, der ab dem 17. Februar 2019 gezeigt wird, dokumentiert dieses einzigartige Erlebnis. Zu der Gruppe – die aus sieben Frauen unterschiedlicher Nationalitäten von drei verschiedenen Kontinenten besteht – zählen unter anderem eine Maklerin, eine Maschinenbauingenieurin und eine Sporttherapeutin.

Die ASICS FrontRunner Community umfasst Hobbysportler ebenso wie Topathleten und ist ein Kollektiv von Läufern aus der ganzen Welt, die sich hier zusammengefunden haben, um die ASICS-Philosophie zu propagieren: „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ (Anima sana in corpore sano).

Bild: asics

Obwohl sie noch nie zusammen gelaufen waren und nicht dieselben sportlichen Voraussetzungen hatten, verfolgten die Frauen ein gemeinsames Ziel: Sie alle wollten die rauen und unbekannten Terrains bewältigen. Nicht nur die extremen Elemente machten ihren Lauf zur Herausforderung, hinzu kam die Tatsache, dass die Mehrheit der Gruppe noch nie in der Wüste gelaufen war und einige von ihnen noch nicht einmal Marathonerfahrung mitbrachten.

Diese Reise ist eine beachtliche Leistung, denn 27 °C in der Wüste waren verheerend – insbesondere für diejenigen, die zuvor noch nie in einem so trockenen Umfeld gelaufen waren. Immerhin waren alle Läuferinnen, bis auf zwei, aus wesentlich kühleren Gefilden angereist. Das Team hatte nicht nur mit der Gefahr von Dehydrierung und Hitzekollaps zu kämpfen, sondern es kamen auch Schwierigkeiten beim Grenzübergang nach Oman hinzu sowie die nicht gerade beneidenswerte Aufgabe, selbstständig den Weg durch unbekanntes Territorium zu finden.

Bild: asics

„Von Dubai nach Oman zu laufen, war ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Ich hatte das Glück, schon an einigen faszinierenden Orten weltweit laufen zu können, aber diese Reise war ein Angriff auf die Sinne. Wir mussten mit hohen Temperaturen und unbekannten Wegen kämpfen, aber wir durften auch so viele uns fremde Kulturen erleben. Die Wüste und die Berge in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Oman haben uns all das entgegengeschleudert, was sie haben, aber wir haben das Ziel erreicht“ so ASICS FrontRunner Holly Rush.

Der Dokumentarfilm ist ab dem 17. Februar 2019 zu sehen und zeichnet die Reise der Läuferinnen auf jedem Schritt ihres sagenhaften viertägigen Abenteuers nach. Von schier endlosen Sanddünen bis zum Weg durch vollkommenes Neuland – der dreißigminütige Film fängt die atemberaubende Schönheit der Natur in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Oman ein und bietet gleichzeitig ehrliche Einblicke in die Kameradschaft und Freundschaft innerhalb des Teams.

Mehr über ASICS Deutschland GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 2 =