Mit Trail.View stehen Laura und Carsten noch am Anfang ihres Anlaufs in einen neuen Lebensentwurf, in dem die Leidenschaften langsam auch beruflich Oberwasser bekommen sollen.

Laura ist eingestiegen, um auszusteigen. Das Erklimmen der Stufen vermeintlicher Karriereleitern war nie ihr Himmel auf Erden. Dafür sind Laura und Carsten bei ihren Ausflügen dem Himmel schon ziemlich nahe gekommen.

Bild: www.trail-view.de / Carsten Brake

Ob bei ihrer Trailrunning-Tour in Nepal rund um den Manaslu, im Atlasgebirge oder in Südtirol. Mit Trail.View hat die 35-jährige promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin ihrem eigenen Start-Up Leben eingehaucht, mit dem sie, mit Carsten an ihrer Seite, ihre Leidenschaft zum Beruf machen will: Das Laufen in der Natur und die Bildsprache in Foto und Film.

Wenn man mit den Beiden über´s Laufen und die Fotografie spricht, glänzen schnell die Augen vor Begeisterung. Dabei sind sie trotz vieler Wünsche für ihre gemeinsame Zukunft auf dem Boden geblieben.

Bild: www.trail-view.de / Carsten Brake

In die Nähe der Berge zu ziehen ist für die im Ruhrgebiet Beheimateten noch fernes Wunschdenken. Im ersten Schritt geht es darum, ihr noch junges Baby Trail.View bekannter zu machen. Multivisionsvorträge im kleinen Wuppertaler Café oder im benachbarten Laufladen, Kontakte zu Laufsport Bunert in Essen oder Wuppertal sind erste, aber durchaus erfolgreiche zaghafte Schritte, die Leidenschaft zum Beruf zu machen und erste Erfahrungen als Gründer zu sammeln. Schließlich beginnt jedes Abenteuer mit ersten Schritten. Mund – zu – Mund – Propaganda ist für den Anfang ein probates Mittel. So war der Vortrag im Februar bereits Wochen vor Veranstaltungsbeginn ausgebucht. Positive Feedbacks vom ersten Trailcamp auf der Schatzerhütte im vergangenen Jahr stellen die Weichen für einen Lebensentwurf, den Laura und Carsten ihrer Leidenschaft und nicht dem Kommerz und finanziellem Erfolg widmen möchten. Auch im Sinne des Nachwuchses, den sie im Herbst erwarten.

Bild: www.trail-view.de / Carsten Brake

Laura kennt die andere Seite des Lebens aus eigener Westentasche. Sie gehört zu der Generation, die auf Erfolg und Leistung geprägt wurde. Ihre wilden Träume von einem einsamen Leben als verantwortungsvolle Schafzüchterin in Neuseeland in jungen Jahren waren schnell der Realität gewichen: „Steig doch erst einmal ein, bevor Du aussteigst“ lautete der wohlgeleinte Rat ihres Vaters. Dieser Devise folgte Laura, straight und unaufhaltsam. Das Studium der Wirtschaftswissenschaften, anschließende Promotion, erfolgreiches Pendeln als Beraterin von Hotel zu Hotel, von Unternehmen zu Unternehmen und die Möglichkeit zum Greifen nahe, sich einen gehobenen Lebensstandard und wenn auch keine goldene, so doch finanziell unbeschwerte Zukunft sichern zu können. Auch den Eltern hätte dieses Lebenskonzept Sorgenfreiheit beschert, doch Laura´s Leidenschaft ist die Natur, das Reisen und das Laufen. Also ist sie ausgestiegen aus der schillernden Beraterinnenwelt.

Bild: www.trail-view.de / Carsten Brake

Im Alter von fünf Jahren hatte Carsten zum ersten Mal eine Kamera in der Hand. Seitdem hat ihn die Fotografie nicht mehr losgelassen, hält Momente fest, die das Leben von Läuferinnen und Läufern festhalten. Das Leiden während langer Ultratrails, die absolute Konzentration auf sich selbst, Begegnungen am Rande des Weges und Momente voller Glück beim Zieleinlauf. Besonders geprägt haben Carsten ein Aufenthalt im Atlasgebirge und später in Nepal. Die Einfachheit, die das Leben zu bieten hat, spürbar in Gesten von Menschen anderer Kulturen, haben ihn gleichermaßen fasziniert und inspiriert. Es ist eine Leidenschaft, den entscheidenden Moment in Gesichtern im Bild zu manifestieren oder Begegnungen, Gesten, um Emotionen zu transportieren.

Bild: www.trail-view.de / Carsten Brake

Mit Trail.View haben Laura und Carsten einen Weg eingeschlagen, mit dem sie ihre Vorstellungen von ihrem Lebenskonzept in der Zukunft erfüllen können. Für dieses Jahr sind weitere Vorträge, Trailrunning-Workshops und natürlich fotografisch-filmische Projekte geplant. Wer die Beiden einmal erlebt hat, wird sie sicher auf ihrem Weg zu einem erfüllten Leben auch weiterhin begleiten. Wenn die Begeisterung die Augen und das Herz zum Strahlen bringt, ist die Ansteckungsgefahr auch für andere groß. Ob beim diesjährigen Outdoor Trailweekend in Willingen, oder beim Mädels-Trailcamp im Oktober in Saalbach, jeder Event, jeder Vortrag bedeutet auch eine Lernkurve für Trail.View. Solange ihr Baby wächst, gilt es für Laura und Carsten auch weiterhin gewohnte Pfade und die Komfortzone zu verlassen und sicher auch die eine oder andere schmerzhafte Erfahrung zu machen. Mit Trail.View steht die bald junge Familie am Anfang, doch ihr Lebenskonzept tragen Laura und Carsten schon immer im Herzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn + 14 =