Sunday Afternoons ist seit Kurzem Teil der European Outdoor Conservation Association und damit ein weiteres Glied in der Reihe von namhaften Marken der Outdoorbranche, die sich für Nachhaltigkeit und den Schutz der Umwelt einsetzen.

Das Familienunternehmen aus Oregon, dessen leistungsstarke Kopfbedeckungen in mittlerweile 50 Ländern weltweit gefragt sind, macht sich in vielseitiger Weise für den Erhalt der natürlichen Lebensräume und Naturschutzgebiete stark. Tanya Bascombe, Joint General Managerin von EOCA, freut sich über die wachsende Zahl an Mitgliedern aus der internationalen Outdoor-Industrie: „Immer mehr Unternehmen sehen EOCA als Möglichkeit, einen positiven Wandel für unsere Umwelt zu bewirken. Je mehr Unternehmen sich engagieren, desto größer ist die Wirkung, die wir erzielen können. Sich um unsere Umwelt zu kümmern ist nicht mehr nur eine „gute Sache“. Es ist eine Verantwortung für uns alle und die Tatsache, dass so viele Unternehmen in der Outdoor-Branche dies erkennen und sich zusammenschließen, um gemeinsam zu handeln, ist der beste Beweis dafür.“

Dieser Verantwortung ist sich Sunday Afternoons schon seit seiner Gründung vor über 25 Jahren bewusst. Deshalb setzt das Unternehmen nicht nur in seinen Produktionsabläufen und Handelspartnern auf Nachhaltigkeit und Umweltschonung. Es kooperiert zudem mit verschiedenen lokalen, nationalen und globalen Initiativen und Organisationen mit dem Ziel, die Natur auch für kommende Generationen in ihrer Diversität zu erhalten. Mit dem Eintritt in das EOCA Netzwerk geht Sunday Afternoons einen weiteren Schritt in diese Richtung und verstärkt sein Engagement und die Vernetzung auch im europäischen Outdoor-Markt. Sarah Sameh, CEO von Sunday Afternoons ist stolz auf die Kooperation: “Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der EOCA und darüber, Umweltschutzmaßnahmen in Europa zu unterstützen. Von Bildungsaktionen für Jugendliche, dem Ausbau einer Community über den Einsatz gegen den Klimawandel bis zum Schutz von Naturreservaten – wir sind stolz darauf, Projekte zu unterstützen, die unsere Kern-Werte widerspiegeln.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

17 + 6 =