adidas unterstreicht sein Engagement für den Schutz der Meere

0
223

Adidas unterstreicht im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit Parley for the Oceans erneut sein Engagement im Kampf gegen die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll.

Ab dem 10. Mai werden adidas x Parley Schuhe für Konsumenten auf der ganzen Welt noch leichter verfügbar sein. Mit der Einführung von drei weiteren neuen Laufschuhmodellen setzt adidas einen weiteren Meilenstein in der bereits zweijährigen Zusammenarbeit mit Parley. Insgesamt will das Unternehmen im Jahr 2017 eine Million Paar Schuhe aus wiederverwertetem Ozeanmüll herstellen. “Bei adidas sind wir davon überzeugt, dass wir durch Sport Leben verändern können. Dies zeigt sich besonders im Zusammenhang mit unserer Nachhaltigkeitsarbeit. Wir gehören zu den wenigen Unternehmen, die Nachhaltigkeit in ihr Geschäftsmodell integriert haben – am deutlichsten wird dies bei unseren Produkten. Doch wir gehen noch einen Schritt weiter: Für uns stellt Nachhaltigkeit nicht nur einen möglichen Wettbewerbsvorteil dar. Als globales Unternehmen betrachten wir es vielmehr als unsere Pflicht, Geschäfte auf verantwortungsvolle und nachhaltige Weise zu betreiben”, erklärt Kasper Rorsted, CEO der adidas AG.

Nachdem adidas vergangenes Jahr die ersten Produkte aus Parley Ocean Plastic präsentierte, gab das Unternehmen Einzelheiten über die kommenden Parley Versionen des UltraBOOST, UltraBOOST X und UltraBOOST Uncaged bekannt. Damit wandelt adidas eine Umweltbedrohung in leistungsstarke Produkte um – und das alles mit Hilfe von Plastikmüll aus den Weltmeeren. Dazu gehören auch Schwimm- und Outdoor-Artikel, die Anfang dieses Jahres auf den Markt gebracht wurden. Mehr Informationen sind unter adidas.de/parley verfügbar. Darüber hinaus soll mit Hilfe zweier Aktivierungen das Bewusstsein für den Zustand der Ozeane weiter geschärft werden:
• adidas ruft seine globale Community zur Anmeldung für den ,adidas x Parley Run for the Oceans’ auf. Dabei handelt es sich um eine globale digitale Aktivierung vom 5. bis 11. Juni, die anlässlich des Weltmeerestages ins Leben gerufen wurde.
• Nach der Vorstellung der adidas x Parley Trikots für Real Madrid und Bayern München im November 2016 werden am Sonntag, den 23.April, vier MLS-Teams in den USA in Trikots aus Parley Ocean Plastic(TM) auflaufen. Die einzigartige Spielkleidung wird bei den Spielen zwischen New York City FC und Orlando City SC und zwischen LA Galaxy und Seattle Sounders zum Einsatz kommen.

“Jeder zweite unserer Atemzüge wird durch die Ozeane überhaupt erst möglich. Und trotzdem zerstören wir diese in einer rasanten Geschwindigkeit. Zusammen mit adidas haben wir das Unmögliche erreicht. Es ist uns gelungen, die ernsthafte Bedrohung durch die Verschmutzung der Weltmeere mit Plastikmüll in eine Chance für die gesamte Branche umzuwandeln”, sagte Cyrill Gutsch, Gründer von Parley for the Oceans. “Wir konnten Ocean Plastic nicht nur als hochwertiges Material etablieren – es ist zugleich ein Symbol für den Wandel und ein zentrales Element einer Strategie, die das Problem der Meeresverschmutzung endgültig lösen kann: Parley AIR. Avoid (Vermeiden), Intercept (Abstellen) und Redesign (Neu Gestalten)”.

Zudem veröffentlichte das Unternehmen seinen Nachhaltigkeitsberichts 2016, die bislang 17.Ausgabe. Darin gibt adidas jährlich einen Überblick über die Erfolge und Herausforderungen sowie die Ziele des Unternehmens zur Erreichung seiner sechs strategischen Prioritäten bis 2020: Dazu gehören unter anderem der Einsatz nachhaltiger Materialien in der Produktion, die Bewältigung des wachsenden Problems der Wasserknappheit und die Stärkung der Beschäftigten in der Beschaffungskette.

Mehr über adidas AG


Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 5 =