Padbone – Erreichbarkeit und Entertainment

0
74

Padbone ist die Lösung für alle Radsportler, der Eintönigkeit des Rollentrainings zu entkommen.

Gunter Stecher hat ein paar Monate lange getüftelt, um sich selbst das eintönige Rollentraining im Herbst und Winter zu erleichtern. Der Geschäftsführer eines Betriebs für Kunststoffverarbeitung ist begeisterter Triathlet und wie für viele seiner Dreikampfkollegen wurde ihm das Rollentraining bei TV und Musik aus der eigenen Anlage irgendwann zu einförmig. Zudem geht es heute insbesondere auch um die eigene Erreichbarkeit, gerade in einer führenden Funktion, wie sie Gunter Stecher innehat. Eine möglichst vielseitige und vor allem flexible Radhalterung für das Mobiltelefon oder Tablet sollte die Lösung bringen und ein Name war schneller gefunden, als die Halterung zu entwickeln.

Seit einigen Tagen ist das Ergebnis der Tüftelei, das Padbone, in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Eines haben alle Padbones gemeinsam. Neben Tablets und Handys passen auch sämtliche gängigen eBook Reader wie Kindle oder Tolino ins Padbone. Und: Das Padbone ist geeignet für alle Lenkerdurchmesser in den Größen zwischen 22,0 und 31,8 Millimeter. Damit ist das Padbone für nahezu jeden Radtypus zu gebrauchen.

Gefertigt wird das Padbone im eigenen Betrieb aus massivem Acrylglas und Polycarbonat, selbstverständlich mit einer Antirutschauflage für sicheren Halt des treuen smarten Begleiters. Mit 432 Gramm Gewicht sprengt es keinesfalls die zumutbaren Gewichtsverhältnisse, zudem es schließlich für das Rollentraining entworfen ist und nicht, um Zeitfahrrekorde auf der Straße oder im Gelände aufzustellen.

Die Montage ist denkbar einfach und erfolgt ohne Schrauben und mit fester Fixierung über Klettbänder. Der Winkel der Halterung lässt sich problemlos verstellen, so dass der optimale Blick gewährleistet ist und verhindert wird, dass das jeweilige Gerät mit tropfendem Schweiß in Berührung kommt. Vollgas auf der Rolle ist also genauso wenig ein Problem wie stundenlange Einheiten – für Erreichbarkeit und Unterhaltung ist quasi grenzenlos gesorgt.

Das Padbone gibt es für Rennräder, Crossbikes, Gravelbikes, Mountainbikes sowie Triathlon- und Zeitfahrräder in den Ausführungen farblos (Padbone Crystal), weiß (Snow) und schwarz (Shadow). Für individuelle Wünsche stehen die Macher des Padbones, Gunter Stecher und Silke Roßkopf gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Preise bewegen sich zwischen 59,90 und 64,90 Euro. Alle weiteren Informationen und Bestellmöglichkeiten unter padbone.de.

[abx ean=”7325540636568″ title=”POC Radhandschuhe Index Flow” template=”14661″]

Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun + achtzehn =