Mit reserve & collect baut triathlon.one auf den Fachhändler vor Ort.

„Ausdauersport im Allgemeinen und Triathlon im Besonderen sind unsere Leidenschaft. Eine Leidenschaft, die mich persönlich bereits Anfang der 90iger Jahre gepackt und bis heute nicht mehr losgelassen hat.“, sagt Matthias Köste, Geschäftsführer von pricon, dem hinter triathlon.one stehenden Unternehmen.

Heute gilt Triathlon als eine der am schnellsten wachsenden Sportarten weltweit. Die Zahl der Veranstaltungen steigt, wie die der teilnehmenden Sportler. Dies hat das pricon-Team zum Anlass genommen, eine neue Plattform aufzubauen: triathlon.one. Hier findet der Athlet alles rund um seine Sportart sowie deren Einzeldisziplinen: Marktnews, Termine, Veranstaltungsberichte, Testerfahrungen, Material. Das Shop-Portfolio wird permanent gepflegt und auch interessierte Industriepartner können sich jederzeit neu einbringen.

Matthias Koste / Bild: pricon

Gefällt ein Produkt, kann dieses über „reserve & collect“ direkt an den nächstgelegenen Fachhandelspartner geschickt und dort unverbindlich anprobiert werden. Das heißt, das „reserve & collect“-Tool baut auf sein analoges Pendant, den Fachhändler vor Ort. „Mit dem triathlon.one-Konzept geben wir unseren Fachhandelspartnern ein Werkzeug in die Hand, mit dem sie auf kleinster Fläche (ab ca. 1m²) und unter Nutzung unserer on-demand-Lieferfähigkeit der wachsenden Klientel von Multisportbegeisterten passende Produkte offerieren können – in idealer Ergänzung ihres Kerngeschäftes.“, führt Matthias Köste daher weiter aus.

Das triathlon.one-Team freut sich über Feed-back jeder Art: neue Ideen, Verbesserungsvorschläge, Termine. Auch Anfragen zu Produktergänzungen für die Online-Plattform oder zur analogen Umsetzung vor Ort beantworten die triathlon.one-Mitarbeiter jederzeit gerne.

Mehr über pricon GmbH & Co. KG

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × vier =