Titelverteidiger und das Comeback des Jahres beim IRONMAN Hamburg

0
259
Foto by Alexander Koerner/Getty Images for IRONMAN

Es ist das Comeback des Jahres: Tim Don, The Man with the Halo, wird sein Comeback auf der Langdistanz beim IRONMAN Hamburg geben.

Damit erweitert er das Profifeld der zweiten Ausgabe um die Vorjahressieger James Cunnama und Daniela Sämmler. Zudem haben die Profis Horst Reichel, Michael Raelert und Bart Aernouts bei den Männern zugesagt. Sonja Tajsich und Laura Philipp haben sich für das Damen-Starterfeld angekündigt.

Daniela Sämmler im Ziel 2017 / Bild: Harald Bajohr für soq.de

Für Tim Don ist es der erste Start auf einer Langdistanz seit seinem schweren Unfall im Oktober letzten Jahres. Dort hatte er sich bei der Vorbereitung für die IRONMAN World Championship auf Hawaii, bei der er als Favorit ins Rennen gestartet wäre, einen Genickbruch zugezogen. Statt einer Operation entschied sich Don für das sogenannte Halofixateur, ein Gestell, dass mit mehreren Schrauben den Kopf fixiert. Die folgenden Bilder gingen um die Welt. Noch im Mai 2017 hatte er die schnellste Zeit bei einem IRONMAN aufgestellt und entsprechend einen neuen Weltrekord erlangt. Sein Ziel für den IRONMAN Hawaii 2017 war klar: der Weltmeistertitel.

Tim Don bei seinem Triumph beim IRONMAN 70.3 Costa Rica
© Donald Miralle for IRONMAN

Durch seine Verletzung kam alles anders, aber Don blieb stark – und konnte, nach dem am 4. Januar 2018 das Halofixateur entfernt wurde, schon im April beim prestigeträchtigen Boston Marathon an den Start gehen und mit einer Zeit von 2:49 finishen. Es folgte seine erste Mitteldistanz beim IRONMAN 70.3 Costa Rica vor wenigen Wochen, die er gleich gewann. Nun kommt Tim Don zur zweiten Auflage des IRONMAN Hamburg und hat große Ziele: “Ich kann mich gut aus meinen Rennen der ITU World Triathlon Series an Hamburg erinnern. Die Zuschauer hier sind die besten der Welt, die Stimmung ist unvergleichbar. Ich habe in Hamburg immer gut abgeschnitten und hoffe, diesen Trend halten zu können. Ich bin noch nicht in der Weltrekord-Verfassung von 2017, aber ich werde natürlich alles geben für einen Podiumsplatz.”

Vorjahressieger James Cunnama nach Überquerung der Ziellinie auf dem Rathausmarkt
©Joern Pollex/Getty Images for IRONMAN)

Björn Steinmetz, Managing Director der IRONMAN Germany GmbH, ist voller Vorfreude: „Schon bei der Mainova IRONMAN European Championship in Frankfurt am vergangenen Wochenende hatten wir ein exzellentes Profifeld. Mit unserem Rennen in Hamburg können wir ein ähnlich attraktives Feld begrüßen. Tim Don neben unseren beiden Vorjahressiegern eine Plattform bieten zu können, ist großartig.“ Die zweite Ausgabe des IRONMAN Hamburg wird am 29. Juli 2018 stattfinden. Alle Athleten werden vom Alsteranleger am Jungfernstieg starten. Die männlichen Profis gehen ab 6.30 Uhr ins Rennen, die Damen ab 6.32 Uhr und die Altersklassen-Athleten folgen mit dem Rolling Start-Verfahren ab 6.40 Uhr. Die Veranstaltung ist wie bereits im Vorjahr mit 2600 angemeldeten Teilnehmern bereits ausverkauft.

Mehr über IRONMAN WORLD HEADQUARTERS


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × drei =