Die südafrikanische Protektoren- und Bekleidungsmarke Leatt erweitert seine Athletenfamilie für 2019. Ab sofort ist die deutsche Fahrerin Steffi Marth mit an Board, die von nun an in Leatt Bekleidung unterwegs sein wird. 

Steffi ist als deutsche Mountainbike Bike Ambassadeuring und als sechsfache BMX- und 4X Meisterin bekannt. Außerdem gewann sie 2014 und 2015 jeweils die Bronzemedaille bei den 4X Weltmeisterschaften.

Bild: Leatt

Sie hat zudem jahrelange auf höchstem Niveau Wettkamfsport betrieben und beweist heute ihr unglaubliches Fahrkönnen auf verschiedenen Mountainbike Abenteuern, bei denen sie jede Menge Content produziert. In den letzten Jahren hat sich Steffis Fokus weg vom Rennsport, hin zum Reisen und Entdecken von Mountainbike Regionen entwickelt. “Der Radsport ist nicht nur meine größte Passion sondern auch mein Vollzeit-Job. Ich trage meine Fahrradklamotten fast jeden Tag in allen Wetterbedingungen. Ein perfekter Sitz, HighTech Materialien und eine hohe Ästhetik sind daher für mich besonders wichtig. Bei Leatt wurde ich sofort sehr herzlich aufgenommen und ich kann es kaum erwarten die Leatt Klamotten in meinen anstehenden Abenteuern zu tragen!” so Steffi.

“Hier bei Leatt entwickeln wir unsere Produkte in enger Zusammenarbeit mit unseren Athleten. Steffis Erfahrung und Wissen sind dabei eine große Hilfe für unsere Weiterentwicklung der Bekleidungslinien. Ihr positiver und kamerafreundlicher Charakter sind toll zu sehen, wir freuen uns außerordentlich sie in der Leatt Familie willkommen zu heißen.” sagt Kris Kurowski, Leatt’s Bike Marketing Manager. Steffi wird die Top Features der Leatt Bekleidungslinie über die Saison hinweg tragen und vorstellen und euch ihre Erfahrungen mit diesen während ihrer Abenteuer mitteilen. . 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 + 14 =