Sportfachhandel treibt Weiterentwicklung des FEDAS-Warengruppenschlüssels voran

0
448
Erika Schuh, Bild: SPORT 2000

In einer internationalen Arbeitsgruppe treiben die SPORT 2000 und INTERSPORT zusammen mit Vertretern des VDS, des BSI und der Industrie die Erweiterung und Vereinheitlichung des FEDAS-Warengruppenschlüssels voran.

„Der FEDAS-Warengruppenschlüssel ist ein Kernelement für den Fachhandel und die Industrie, um relevante Rückschlüsse auf die Sortimentsgestaltung ziehen zu können.

Stefan Nicolai, Bild: Intersport

Damit vereinfachen und vereinheitlichen wir den Datenaustausch. Mit der wachsenden Bedeutung des E-Commerce als Absatzkanal ist das enorm wichtig“, sagt Stefan Nicolai, bei INTERSPORT verantwortlich für das Stammdatenmanagement. Für den Produktklassifikationsschlüssel FEDAS wurden folgende wesentliche Änderungen vorgenommen: Der bestehende Warengruppenschlüssel wird ab sofort durch Faktoren wie Altersgruppe und Geschlecht ergänzt. Auch die Farbkategorisierung ist mit dem neuen Ansatz vereinheitlicht und leichter nachzuvollziehen. „Die Implementierung der zusätzlichen Codes für Geschlecht, Altersgruppe und Grundfarbe macht es sehr viel einfacher, Produkte online anzubieten. Der Kunde kann direkt nach diesen Attributen filtern und suchen. Ein weiterer Vorteil ist die deutlich genauere Analyse der Abverkaufsdaten durch die neuen Codes“, sagt Erika Schuh, Business Analystin von SPORT 2000 International.

Mit der Weiterentwicklung des FEDAS-Warengruppenschlüssels hat die gemeinsame Arbeitsgruppe zudem die Klassifizierung des Erlebnisbereichs „Multisport“ überarbeitet. Zuletzt sind zahlreiche Produkte diesem Bereich zugeordnet worden, obwohl sie im Grunde nicht in diese Kategorie gehören. Das Resultat waren Falschaussagen und Ungenauigkeiten im Reporting. Die Produkte können ab sofort klarer den Erlebnisbereichen zugeordnet werden. Der FEDAS-Warengruppenschlüssel wurde von der SGI-DHO (Sporting Goods Industry Data Harmonization Organization) entwickelt. Er sorgt im elektronischen Datenaustausch der Sportartikelbranche für eine einheitliche Datenverarbeitung.

Mehr über SPORT 2000

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × vier =