Sixtus ist neuer Kooperationspartner der Maloja Pushbikers

0
612
Maloja Pushbikers

Tradition, die räumliche Nachbarschaft im Alpenvorland und vor allem die Liebe zum Radsport sind die Basis für die neue Partnerschaft zwischen Sixtus und dem Team der Maloja Pushbikers.

Die Sixtus Werke Schliersee GmbH ist ein traditionsreiches Familienunternehmen aus dem bayerischen Oberland mit großer Sportaffinität und -expertise. Als erster Hersteller startete Sixtus bereits 1931 mit speziellen Pflegeprodukten für Sportler und kann heute auf über 85 Jahre Erfahrung in der Produktion seiner naturreinen Alpenkräuter-Präparate zurückblicken. Die Maloja Pushbikers mit Sitz in Holzkirchen sind eine feste Größe im internationalen Bahnradsport und in der Fixedgear-Szene. Neben den sportlichen Erfolgen stehen für das Rennradteam Erlebnisse, Stil, Freundschaften und die gemeinsame Leidenschaft für das Radfahren im Fokus. Das umfangreiche Sampling des Teams mit den Sixtus Sportprodukten, die spürbar wärmen, erfrischen oder kühlen und so vor, während und nach dem Sport die beanspruchte Muskulatur aktivieren sowie die Regeneration unterstützen, stellt den ersten Schritt der Kooperation dar. In den kommenden zwei Jahren soll die Partnerschaft kontinuierlich ausgebaut werden.

“Die Produkte von Sixtus kenne und nutze ich schon seitdem ich angefangen habe, ambitioniert Radsport zu betreiben. Ein Wettkampf beginnt für mich spätestens in dem Moment, in dem ich das bewährte Start Öl auftrage. Bei mir und vielen anderen Fahrern legt der Sixtus-typische Duft den Schalter im Kopf plötzlich auf “Renn-Modus” um. Die Gesäßcreme genießt ohnehin einen legendären Ruf unter den Rennfahrern und ist aus meiner Sporttasche nicht wegzudenken. Auch unsere Betreuer schwören bei den unzähligen Massagen im Laufe eines Sechstagerennens auf die Massage Lotion von Sixtus – bei uns ist also nahezu die gesamte Produktvielfalt schon seit Jahren im Einsatz. Die Partnerschaft ist eine wahre Herzensangelegenheit für mich”, erklärt Christian Grasmann, Gründer der Maloja Pushbikers.Auch Sixtus Vertriebsleiter Oliver Linke zeigt sich begeistert: “Über die Zusammenarbeit mit den Maloja Pushbikers freuen wir uns sehr, da wir mit diesem ebenfalls im Alpenvorland beheimateten Team einen Partner gefunden haben, mit dem uns nicht nur die große Radsportbegeisterung, sondern auch die Achtsamkeit mit Mensch und Natur sowie die Authentizität in dem was wir tun verbinden”.

Als Ausrüster der Deutschen Olympiamannschaft war Sixtus 1952 in Helsinki dabei und hatte bei den Olympischen Spielen 1972 in München sogar offiziell alle teilnehmenden Nationen mit seinen Produkten ausgestattet. In den 1960er Jahren fokussierte sich das Unternehmen zunehmend auf den Radsport, belieferte den Bund Deutscher Radfahrer mit Massageprodukten sowie den Bayerischen Radsportverband mit Sixtuwohl Fußbalsam mit Chlorophyll. “Es gab immer Kooperationen mit zahlreichen nationalen und internationalen Sportverbänden, weshalb die Partnerschaft mit den Maloja Pushbikers einen weiteren, logischen Schritt im Ausbau unseres sportlichen Engagements darstellt”, erklärt Petra Reindl, Geschäftsführerin Situs.Beide Partner genießen im Radsport ein hohes Ansehen. Die enge Zusammenarbeit mit Sportlern, Funktionären, Masseuren und Physiotherapeuten spielte für Sixtus von Beginn an eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Rezepturen und speziellen Sportprodukte. Die Maloja Pushbikers feierten neben nationalen und internationalen Meistertiteln, Siege bei etlichen Sechstagerennen und gewannen dadurch weltweit Sympathien.

Mehr über Sixtus Werke Schliersee GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 2 =