Eine Spende für mehr Nachhaltigkeit: Schöffel startet zum Beginn der aktuellen Wandersaison eine besondere Spendenaktion.

Kunden, die für ihre nächsten „Ich bin raus“-Momente in der Natur eine neue Wanderhose suchen, können ihre ausrangierten Modelle ganz einfach spenden – und dabei ist es ganz egal, ob es sich um eine Wanderhosen von Schöffel oder von einer anderen Marke handelt. Die Stücke werden in der Schöffel Service Factory geprüft, aufbereitet und an die internationale Hilfsorganisation humedica überreicht.
Der Spezialist für Outdoor- und Skibekleidung arbeitet für die Aktion mit 76 Doors in ganz Deutschland sowie mit 12 Schweizer Partnern zusammen. Darunter befinden sich die Schöffel-LOWA-Stores und namhafte Bekleidungshändler wie das Sporthaus Schuster, Engelhorn Mannheim, Breuninger, Sport Reischmann, L+T Osnabrück oder Dodenhof. Die Hosen werden an den einzelnen Stellen in eigens aufgestellten Sammelboxen abgegeben und schließlich zur Schöffel Service Factory am Hauptsitz des Unternehmens in Schwabmünchen gebracht. Sollten sich die Kunden zudem für eine neue Schöffel-Hose entscheiden, erhalten sie als Dankeschön gratis einen Gürtel dazu. Die Aktion ist noch bis Ende Juni 2019 gültig.

Mit der besonderen Spendenaktion setzt Schöffel seine karitativen Aktivitäten im Sinne seiner Nachhaltigkeitsstrategie fort. So ließ das Unternehmen allein im vergangenen Jahr rund 2.400 Kleidungsstücke mit kleinen Schönheitsfehlern in der eigenen Service Factory aufbereiten und übergab diese an verschiedene Hilfsorganisation im In- und Ausland, darunter auch humedica. Die Schöffel Service Factory bietet den Kunden des Unternehmens den besonderen Service, Kleidungsstücke hochwertig aufbereiten, ändern oder reparieren zu lassen. Schöffel legt besonderen Wert auf Qualität und konzipiert seine Kleidungsstücke für eine möglichst lange Einsatzfähigkeit. Mit der Arbeit der Service Factory verlängert sich die Lebensdauer der einzelnen Stücke nachhaltig. So leistet Schöffel einen deutlichen Beitrag zur Vermeidung von Reststoffen aus der Textil-Branche. Zudem berät die Service Factory die Kunden zur Reinigung und Pflege ihrer Kleidung, damit sich diese bei ihren wertvollen Auszeiten in der Natur voll und ganz auf die Stücke verlassen zu können. 

Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH: „Unsere Schöffel Service Factory ist ein wichtiger Bestandteil unseres Engagements für mehr Nachhaltigkeit. Sie ermöglicht uns, die bereits hohe Tragedauer unserer Bekleidung weiter zu verlängern und auch unsere Kunden für eine nachhaltige Nutzung zu sensibilisieren. Mit unserer Spendenaktion weiten wir dieses Engagement auf unsere starken und engagierten Fachhandelspartner aus. Ich freue mich über die diese Zusammenarbeit und hoffe, dass möglichst viele Bekleidungsstücke für humedica zusammenkommen.“ 

Mehr über Schöffel Sportbekleidung GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwölf − acht =