PUMA stellt selbstbindenden Trainings-Schuh Fit Intelligence vor

456
Bild: PUMA

PUMA hat die neue, hochmoderne Technologieplattform Fit Intelligence (Fi) vorgestellt, die entwickelt wurde, um PUMA-Schuhe im Sport und Alltag automatisch und auf Knopfdruck zu „schnüren“ und anzupassen.

Der erste Schuh aus der Fi-Serie ist ein Trainingsschuh für Workouts und leichtes Lauftraining. Er ist mit einem Mikromotor ausgestattet, der ein einzigartiges Kabelsystem antreibt, das den Schuh “schnürt”, indem man auf dem Fi Modul nach oben oder nach unten wischt. Der Schuh verfügt auch über eine intelligente Sensorik, die die Passform individuell auf den Fuß abstimmt. Die Passform kann über eine App abgerufen und individuell eingestellt werden. Eine schnelle Anpassung während des Trainings mittels einer Apple Watch trägt zu einer noch größeren Benutzerfreundlichkeit bei.

Die Technologie wurde entwickelt, um den Ansprüchen moderner Mobilität gerecht zu werden. Es stellt sich ebenso den Anforderungen eines urbanen Umfeldes wie denen eines Fitnessstudios und passt sich damit an den Alltag einer vernetzten Generation an. “Wir haben ein Produkt entwickelt, das der Zukunft des Sports und einem Leben in Bewegung entspricht. Diese Zukunft ist schnell und in ständiger Veränderung,” sagt Charles Johnson, Global Director Innovation bei PUMA. Fit Intelligence kann in verschiedenen Sport- und Lifestyleprodukten verwendet werden. Es entspricht PUMAs Leitsatz Adaptive Dynamic, der besagt, dass sich Performance-Produkte an Athleten und ihre Umwelt anpassen. Mit Fit Intelligence hat PUMA eine intelligente und harmonische Passform entwickelt.

Seit über 70 Jahren ist PUMA führend in Sport und Innovation. 1968 entwickelte das Unternehmen den ersten Schuh mit Klettverschluss und 1991 den ersten Kabelverschluss im PUMA Disc. 2016 kam der AutoDisc heraus, der erste schnurlos vernetzte Schuh mit variabler Passform und der Vorgänger von Fit Intelligence. Seitdem hat das Unternehmen unermüdlich die Funktionalität, die Bedienungsoberfläche und die Widerstandsfähigkeit des Produkts verbessert. Das Ergebnis ist eine kleinere, leichtere und wirtschaftlichere Technologie, die über ein atmungsaktives Obermaterial verfügt und ein komfortableres Training ermöglicht. Fasern in Industriestärke unterstützen den Schuh und sind strategisch platziert, um den Fuß optimal festzuhalten.

Die Produktvorstellung fand in Hong Kong statt, dem weltweiten Zentrum, das Betatechnologie und Massenproduktion verknüpft. Hong Kong ist eine der kulturell vielfältigsten und am meisten vernetzten Städte der Welt – der perfekte Ort des Active Mobile Lifestyle, für den diese Technologie geschaffen wurde. Den Besuchern des Events wurde ein Video präsentiert, in dem der legendäre Technologie-Investor Bay McLaughlin den Fi auf Herz und Nieren getestet hat. Technologieprofis und Fans wurden Zeugen, wie der Fi den Bedürfnissen von vernetzten Unternehmern gerecht wird. “Als weltweiter Investor in Wearable Technology, weiß ich, wie schwierig es ist, ein Produkt wie Fi richtig zu gestalten. Nach einer Woche mit diesem Schuh bin ich beeindruckt und mir ist klar, dass PUMA diese Technologie sehr ernst nimmt,” sagte Bay McLaughlin.

Um ganz auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen zu können, wird PUMA zum ersten Mal technologiebegeisterte Konsumenten an einem Beta-Test des Fi teilnehmen lassen, um neue Möglichkeiten zu finden, die Technologie noch intelligenter und leistungsstärker zu machen. “Der Schuh kann für verschiedene Zwecke genutzt werden und das wollen wir zusammen mit den Leuten entdecken, die die Technologie getestet haben,” sagt Charles Johnson. Die Tester können Feedback zu Bedienungsfreundlichkeit, Design, Technik und Tragfähigkeit des Schuhs geben. Mit diesem Feedback kann PUMA Hand in Hand mit den Konsumenten das beste „Smart-Produkt“ auf dem Markt entwickeln. Jeder kann sich für den Beta-Test durch die PUMATRAC Training App bewerben, die im App Store und auf Google Play verfügbar ist. Anmeldungen sind ab 11. Februar 2019 möglich. Der Fi-Trainingschuh ist ab 2020 im Handel erhältlich.

Mehr über Puma AG Rudolf Dassler Sport

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × 5 =