Mit Rudy Project alles perfekt im Blick

0
735
Anzeige

Mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland sind auf eine Sehhilfe angewiesen. Rund 36% davon benötigen dauerhaft eine Brille.

Laut Experten verzichten allerdings ca. 40% aller Fehlsichtigen auf eine Sehhilfe beim Sport. Dabei werden vor allem bei sportlicher Bewegung die Augen durch anspruchsvolle Koordination und schnelle Blickrichtungswechsel gefordert. Auch für Läufer, die unter keiner Sehschwäche leiden, ist es lohnenswert eine Sportbrille zu tragen, um Irritationen durch die Umwelt vorzubeugen. Die Augen werden vor Wind, Regen, Schmutz und Insekten geschützt und gewährleisten ein entspanntes Laufen bei wechselnden Lichtverhältnissen.

Seit über 30 Jahren widmet sich der italienische Premium-Sportbrillenhersteller, Rudy Project intensiv der Entwicklung und Verbesserung von photochromatischen Brillengläsern. Dabei bietet die Marke einzigartige Lösungen für Athleten und Freizeitsportler mit Sehschwäche an. Neben der einmaligen Möglichkeit die passenden Gläser beim Partner-Optiker zu erwerben, wurden die RX Direct Clips für den Gelegenheitssportler entwickelt. Ebenso das RX Optical Dock für Brillenträger mit besonders hohe Dioptrien und die RX Insert Technologie für ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

Der verstellbare Nasensteg, sowie die gummierten und formbaren Bügelenden ermöglichen eine optimale Passform und festen Halt, selbst bei schnellem und bewegungsintensivem Laufen. In kürzester Zeit passen sich die photochromatischen Gläser der Modelle Rydon und Tralyx an die variierenden Lichtbedingungen an. Die Belüftung der leichten Laufbrillen (30g) wurde im Windkanal dahingehend optimiert, dass sie auch bei schweißtreibendem Sporttreiben nicht beschlagen.

Mehr über Rudy Project

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

16 + 18 =