Marker Dalbello Völkl zieht erste positive Bilanz

0
330
©Marker-Dalbello-Volkl-International Foto: Marc Müller

Pünktlich zur ISPO zieht Marker Dalbello Völkl eine erste positive Bilanz für die kommende Saison.

Gleichzeitig verkündet das Unternehmen eine positive Umsatzentwicklung und steigende Marktanteile im aktuellen Winter. „Wir setzen seit Jahren erfolgreich auf Innovation und Qualität, ein breites Produktportfolio, sowie eine international ausgerichtete Diversifizierungsstrategie.

Christoph Bronderc / ©Marker-Dalbello-Volkl-International

Zudem haben wir die Produktentwicklungen aller Marken konsequent an den Markttrends und den Bedürfnissen unserer Konsumenten ausgerichtet. Daher profitieren wir in diesem Jahr besonders von den anhaltend guten Schneebedingungen in Europa und den USA und können beispielsweise den verzögerten Winterbeginn in Japan überkompensieren“, erklärt Völkl-Chef Christoph Bronder.

„Sowohl mit unseren Völkl-Ski ‚Made in Germany‘ als auch mit Dalbello haben wir Marktanteile gewonnen, was uns darin bestätigt, dass die Konsumenten innovative, fortschrittliche und qualitativ hochwertige Produkte schätzen und nachfragen“, so Bronder. „Wir haben daher in Straubing bereits zusätzlich Mitarbeiter eingestellt und werden mit weiteren Einstellungen an diese Entwicklung anknüpfen.“ „Alle unsere Marken zeichnen sich durch eine enorme Innovationskraft aus, die während der Messe auf Begeisterung bei all unseren Stakeholdern trifft. Damit setzen wir ein klar positives Signal für die Zukunft“, erklärt Bronder. „Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Produktentwicklung und Produktion in Deutschland beziehungsweise Italien nachhaltig den strategisch richtigen Weg gehen und in wachsenden Segmenten, wie dem Skitouring, ebenso erfolgreich partizipieren werden wie beispielsweise im Freeride- oder Racing-Segment.“

Mehr über Marker Völkl (International) GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × zwei =