MAGURA offizieller Specialized Team Bremsenpartner

0
199

Ab Saison 2018 wird das Specialized Enduro, Gravity und XC Racing Team mit MAGURA Bremsen an den Start gehen.

Die intensive Partnerschaft knüpft dabei an die letztjährigen Erfolge der Cross-Country Equipe um Marathon Weltmeisterin Annika Langvad und Jaroslav Kulhavy an. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit und Tests im Cross-Country Worldcup und bei der Enduro World Series, weiten Specialized und MAGURA ihre Partnerschaft aus.

Ab 2018 setzt auch das Gravity Team um Loic Bruni auf die deutschen Bremsen. Mit dieser Partnerschaft holt sich MAGURA wichtige Impulsgeber aus der Weltelite für die eigene Produktentwicklung ins Haus. „Die Tests der MAGURA Bremsen haben uns überzeugt und wir freuen uns, mit MAGURA einen starken Bremsenpartner gewonnen zu haben.“

Die Teams werden mit MAGURA MT7 Raceline und MT8 Raceline Bremsen ausgestattet. Für den deutschen Bremsenspezialisten ist die Partnerschaft mehr als nur ein Sponsoring Deal. Jochen Coconcelli, Leiter Entwicklung MAGURA, freut sich auf die enge Zusammenarbeit mit dem Team und das wertvolle Know-How. „Im Enduro, Downhill und Cross-Country sind die Athleten Weltstars und Aushängeschilder. Die enge Zusammenarbeit mit den Technikern und Athleten werden wir neben den Produkten auch im Marketing nutzen,“ freut sich Götz Braun, Leitung Marketing MAGURA.

Die ersten Ergebnisse der Partnerschaft werden schon vor dem Start der Weltcupsaison zu sehen sein. Seit Saisonende 2017 arbeitet MAGURA an neuen Ergonomie-Lösungen und Produktverbesserungen für die Fahrer der Specialized Teams. Maßangefertigte Bremshebel sollen die Performance und Kontrolle an den Bremspunkten maximieren.

Mehr über MAGURA Gustav Magenwirth GmbH & Co. KG


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × 3 =