Julia Gajer und Mathias Hecht fahren auf Swiss Side

1
564
Julia_Gajer---Foto_(c)_Sebastian_Kuhn_Header
Julia Gajer / Foto: (c) Sebastian Kuhn

Swiss Side expandiert weiterhin und nimmt nach Andy und Michael Raelert (D) sowie der Ironman-Siegerin Britta Martin (NZ) zwei Mit Julia Gajer und Mathias Hecht weitere Top-Triathleten unter Vertrag.

Die Weltklasseathletin Julia Gajer (33) vom Team Erdinger Alkoholfrei, 2015 Zweitplatzierte bei den Ironman European Championships in Frankfurt und WM-Sechste auf Hawaii 2014, sowie der Schweizer Ironman-Sieger Mathias Hecht (35) sind ab sofort mit den schnellen Swiss Side Aero-Laufrädern unterwegs. “Diese beiden Top-Athleten können uns mit ihrer Erfahrung wertvolle Inputs bei der steten Weiterentwicklung unserer einzigartigen Aero-Räder geben. Zudem werden wir ihr gesamtes Set-up im Windkanal optimieren. Hier liegen bei beiden Zeitersparnisse in Minutenbereichen drin”, sagt Jean-Paul Ballard, Technischer Direktor von Swiss Side. Schon Andy Raelert hatte an der Ironman-WM auf Kona 2015 eindrücklich demonstriert, wie wichtig eine ausgereifte Aerodynamik ist. Raelert sparte mit neuem Set-up des gesamten Fahrer-Bike-Systems über zehn Minuten auf der Radstrecke ein und wurde überraschender Zweiter.

Julia Gajers Ziel: Kona-Podest
Auch Julia Gajer, die in diesem Jahr nach Österreich gezogen ist, verspricht sich von der Unterstützung des Schweizer Laufrad-Herstellers mit über 50 Jahren Erfahrung in der Formel 1 ähnlich grosse Fortschritte, denn “Swiss Side ist der Inbegriff für Kompetenz in Sachen Aerodynamik. Ich bin mehr als begeistert, vom Formel-1-Know-how von Swiss Side profitieren zu können. Mit diesem starken Partner an meiner Seite, bin ich mir sicher, einen grossen Schritt in Richtung Podium in Kona machen zu können.”

Mathias Hecht auch als Trainer tätig
Mathias Hecht, der nach einer Verletzungspause in dieser Saison ein Ironman-Comeback geben wird, betätigt sich zudem vermehrt als Trainer: “In den 23 Jahren die ich Triathlon betreibe, konnte ich viele Erfahrungen im Materialbereich sammeln. In einem Sport, in dem man für jede Sekunde hart trainiert, erhält die Aerodynamik einen immer grösseren Stellenwert. Diese Partnerschaft mit Swiss Side wird nicht nur für mich als Athlet einen grossen Mehrwert darstellen, sondern auch für die Athleten von «Hecht Endurance Coaching». Ich freue mich, gemeinsam mit Swiss Side den Markt für Laufräder in den kommenden Jahren aufzumischen.”

Mehr über Swiss Side TM


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

18 − 10 =