ISPO Group kooperiert mit der Adventure Travel Trade Association (ATTA) 

0
240
Bild: Messe München

Die ISPO, das weltweit führende Sportnetzwerk für Business Professionals und Consumer Experts, kooperiert mit ATTA.

Der Verband vernetzt mehr als 1.300 nationale und regionale Tourismusverbände, Reiseveranstalter, Unterkünfte, Medien, Dienstleister und Tourguides in mehr als 100 Ländern weltweit. Die langfristig angelegte internationale Zusammenarbeit beginnt im Rahmen der Fachmesse OutDoor by ISPO in München (30. Juni bis 3. Juli 2019). Die Kooperation steht im Zeichen des erweiterten Outdoor- Gedankens der OutDoor by ISPO und soll für Händler und Hersteller der Sportartikelbranche ebenso neue Potenziale eröffnen wie für Anbieter und Dienstleister im Bereich Abenteuerreisen. 

Die 1990 gegründete ATTA ist weithin als Stimme und Partner der globalen Abenteuerreise-Branche bekannt. Der Verband versteht sich als treibende Kraft für die Industrie. Sein Ziel ist es, die Branche zu fördern und global zu vernetzen sowie neue Business-Möglichkeiten für ein gesundes Wachstum der Branche zu schaffen. Das Interesse an einer nachhaltigen Entwicklung des Abenteuertourismus ist fest in der Mitgliedervereinbarung der ATTA verankert. 

„Mit unserer Kooperation wollen wir international wertvolle Potenziale erschließen für neue Geschäftsbeziehungen zwischen Marken und Händlern der Outdoor- Industrie sowie den Reiseanbietern und Dienstleistern der Abenteuerreise- Branche“, sagt Tobias Gröber, Geschäftsbereichsleiter Konsumgüter der Messe München und verantwortlich für die ISPO Gruppe zur Kooperation mit ATTA. 

„Die Zusammenarbeit zwischen der zunehmend umwelt- und sozialbewussten Industrie für Abenteuerreisen und der Outdoor-Branche kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Gemeinsam können wir den Bedürfnissen unserer immer aufgeklärteren Kunden besser gerecht werden“, sagt Chris Doyle, Geschäftsführer von ATTA Europa und Zentralasien. „Der Abenteuertourismus ist nach wie vor eines der am schnellsten wachsenden Segmente in der Reiseindustrie. Der Bedarf an Ausrüstung und Bekleidung für ein sicheres und komfortableres Outdoor-Erlebnis steigt stetig.“ 

ATTA pflegt den engen Kontakt zu potentiellen Käufern von Outdoor- Ausrüstungen und -Bekleidung: Die im Verband organisierten Unternehmen betreuen mehr als sechs Millionen Abenteuerreisenden und kommunizieren mit über 50 Millionen Reisenden jährlich weltweit – eine Zielgruppe, die die ISPO in Zukunft verstärkt für ihre Aussteller und Besucher erschließen will. Außerdem verfügt die ATTA über verschiedenste regionale und internationale Plattformen wie Veranstaltungen, Aus- und Weiterbildungsformate sowie Online-Dienste. Diese sollen in Zukunft genutzt werden, um die Outdoor-Branche noch stärker mit den Dienstleistern und Anbietern von Abenteuerreisen zu vernetzen. Vor allen Dingen in den USA, Kanada, Mittel- und Südamerika möchte ISPO mit der Kooperation auch ihre Bekanntheit weiter ausbauen. Über das umfassende Angebot von ISPO erhält ATTA im Gegenzug die Möglichkeit, vor allem die Kontakte zur europäischen und chinesischen Outdoor- Industrie auszubauen. Des Weiteren wird ATTA verschiedene ISPO-Plattformen wie die ISPO Academy und Online-Dienste nutzen, um mit Herstellern und Händlern der Outdoor-Branche in Kontakt zu kommen und dabei auch das eigene Netzwerk und das damit verbundene Know-how einzubringen. 

Auf der Fachmesse OutDoor by ISPO vom 30. Juni bis 3. Juli 2019 in München können Aussteller und Besucher die Kooperation erstmals erleben – in der Focus Area für Adventure Travel. Dann werden auch erstmals gezielt und organisiert ATTA-Verbandsmitglieder – Vertreter von Destinationen und Reiseveranstalter – als Einkäufer zur OutDoor by ISPO kommen und als Aussteller präsent sein. 

Mehr über ISPO Messe München GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 − zwei =