ISPO ACADEMY Masterclass geht 2017 in die zweite Runde

0
584

Nach dem erfolgreichen Auftakt auf der ISPO Winter 2016 geht die ISPO ACADEMY Masterclass vom 02.- 06. Februar 2017 in ihre zweite Runde.

Für den Februar 2017 wurden acht Schulen aus aller Welt eingeladen, ihre Teilnehmer zu nominieren. Dazu gehören – wie schon in 2016 – hochkarätige Institutionen wie Beijing Institute of Fashion Technology, Hochschule Pforzheim, London College of Fashion, Swedish School of Textiles, University of Boras, University of Lapland und University of Oregon. Alle Schulen sind begeistert von dieser exklusiven Weiterbildung. Projekt auf der weltgrößten Sportmesse ISPO bietet eine einzigartige Plattform für die Sportdesigner von morgen.

Die ISPO ACADEMY Masterclass versteht sich als intermediäres Konzept zwischen Sportindustrie und Designschulen. Ziel des viertägigen Workshops ist es, Design-Studierende aus aller Welt für eine Tätigkeit in der Sportbranche zu begeistern und die gestalterischen Herausforderungen aufzuzeigen. Während des Workshops in München auf dem Messegelände erhalten die Studierenden an zwei Tagen mit Vorträgen, Gesprächen und Besuchen an den Ständen ausgewählter ISPO-Ausstellern einen tiefen Einblick in die Welt des Sports. Die zwei voran geschalteten Workshop-Tage sind ausschließlich der Kreativität gewidmet: Der Design-Nachwuchs stellt sich den gestalterischen Herausforderungen vorgegebener Aufgabenstellungen und entwickelt innovative, zukunftsorientierte Ideenkonzepte, die dann am 06. Februar 2017 in einer öffentlichen Präsentation auf der ISPO ACADEMY Bühne den Messebesuchern und Vertretern der Sportindustrie vorgestellt werden.

Warum Masterclass? “Der Sport,” so Nora Kühner, international tätige Designerin mit langjähriger Sportmode-Erfahrung und federführende Initiatorin der Idee, “hat in den letzten zwanzig Jahren eine völlig eigenständige Entwicklung genommen. Wir haben neue Materialien, neue Technologien in Produktion und Verarbeitung, die auch zwangsläufig völlig neue Anforderungen an Entwurf und Schnittgestaltung stellen.” Modedesigner, die sich heute auf dem Parkett funktioneller Sportbekleidung und Sportausrüstung sicher bewegen wollen, müssen Expertenwissen haben, das weit über die bisherigen Inhalte im Mode-Design- Studium hinausgeht. Allein das Wissen um Bekleidungsphysiologie ist zu einer Wissenschaft geworden.

Die ISPO ACADEMY Masterclass verfolgt mit interdisziplinären und Face-to-Face-Workshops das Ziel, für erstklassige Designqualität als unverzichtbaren und bedeutsamen Aspekt in der Sportbekleidung zu werben. Modisches Design darf im Sport keine Nebenrolle spielen. Ziel der ISPO ACADEMY Masterclass ist es auch, Design-Studierenden sportspezifische Kenntnisse und fundierte Einblicke in die Anforderungen der Produktgestaltung zu vermitteln. Im interkulturellen Austausch der internationalen Teilnehmer entstehen neue und spannende Denkansätze, die in einer globalisierten Welt zwingend notwendig sind, um relevante, lebensnahe Lösungsansätze in der Gestaltung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen für morgen zu finden. Zudem bietet der Workshop eine einzigartige Möglichkeit zum Kontakteknüpfen mit wichtigen Branchenakteuren.

Nora Kuehner

Die Initiative agiert auf einer persönlichen Ebene und mit hohem Qualitätsanspruch als Mittler zwischen Ausbildung und Industrie. Sie wird getragen von der Passion, der langjährigen Erfahrung und den hervorragenden Kontakten der beiden Initiatoren Nora Kühner und Rolf Günther und ihrer zahlreichen Mitstreiter. Wer ist Nora Kühner? Wer ist Rolf Günther? Neben ihrer Design-Tätigkeit in der Branche ist Nora Kühner vor allem für die Entwicklung wegweisender, zwei Mal jährlich erscheinender Farbkarten bekannt. Ihre inspirierenden Trendprognosen beruhen auf der sorgfältigen Beobachtung und Durchleuchtung soziokultureller Veränderungen – unter konsequenter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen der Sportindustrie.

 

Rolf Günther

Zusammen mit ihrem Schweizer Kollegen Rolf Günther, einem international bekannten und bei vielen großen Marken tätigen Designer, entwickelte sie die Idee zu diesem innovativen Projekt, für das sie 2016 erstmals die weltweit größte Sportartikelmesse ISPO, als Partner gewinnen konnten.

Mehr über ISPO Messe München GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × fünf =