HOKA ONE ONE gibt hochkarätige Neuzugänge für das Athletenteam 2019 bekannt 

362
Läuft in Hoka: Boris Stein / Bild: P.Vericale_T.Nalet

Mehrere Weltklasse-Athleten aus dem Road-, Triathlon- und Trail-Bereich ergänzen das wachsende Team von HOKA.

HOKA ONE ONE®, ein Tochterunternehmen von Deckers Brands (NYSE: DECK), bestätigt eine Vielzahl neuer Athleten für den EMEA-Bereich. Darunter sind die führenden Triathleten David McNamee und Susie Cheetham aus Großbritannien, Anja Ippach (Beranek) und Nils Frommhold aus Deutschland, sowie Denis Chevrot aus Frankreich. Das Trail-Team der Marke wurde ebenfalls durch die Aufnahme der französischen Stars Audrey Tanguy und Marie Perrier (ursprünglich aus Mauritius) verstärkt.

Marie Perrier / Bild: P.Verticale_T.Nalet

Eine Reihe weiterer großer Namen sorgt dafür, dass das HOKA-Athletenprogramm 2019 das stärkste in seiner Geschichte ist. “Wir freuen uns sehr darüber, eine Reihe von Weltklasse-Athleten in unserem Team begrüßen zu dürfen, ebenso wie die vielen Sportler, die unsere Marke schon im letztem Jahr trugen”, sagt Elizabeth Brown, HOKA ONE ONE Sports Marketing Managerin für EMEA. “Unsere Athleten verleihen der Marke HOKA weiterhin immense Glaubwürdigkeit und unser neues Line-Up verspricht, in diesem Jahr noch mehr Kraft und Tiefe in allen Disziplinen zu bieten.“ “2018 lieferten die Athleten von HOKA EMEA mit 106 Siegen und 183 Podiumsplätzen das beste Jahr aller Zeiten für die Marke”, fügt Brown hinzu. “Wir freuen uns 2019 auf eine enge Zusammenarbeit mit jedem einzelnen Athleten, um sicherzustellen, dass sie die notwendigen Mittel und Unterstützungen zur Verfügung haben, in den nächsten 12 Mona- ten noch bessere Ergebnisse erzielen zu können.“ 

Triathlon 
2019 bilden mehr als 39 internationale und nationale Spitzensportler das eindrucksvolle Triathlonangebot von HOKA ONE ONE. Zum Team gehören die britischen Stars Emma Pallant und Joe Skipper, die deutsche Sensation Boris Stein, die französischen Spitzensportler Manon Genet, Charlotte Morel und Cyril Viennot, der beliebte Schwede Patrik Nilsson, der Italiener Alessandro Degasperi und die Spanier Saleta Castro, Enneko Llanos und Emilio Aguayo. 

Patrik Nilsson / Bild: Active Images James Mitchell

Seit Januar 2019 arbeitet erstmals IM UK Champion und zweimaliger IM Weltmeister David McNamee mit HOKA zusammen. Der 30-jährige Schotte – der 2018 auch Zweiter beim IM 70.3 Barcelona wurde – hat bei allen vier seiner Kona-Auftritte eine Leistung von unter 2:50h absolviert. Seine diesjährige Zeit von 8:01:09 ist die drittschnellste in der Kona-Geschichte. “Ich freue mich sehr, meine Partnerschaft mit HOKA zu beginnen”, sagt McNamee. “Nachdem ich die Schuhe von HOKA in den letzten Monaten testen durfte, ist es unglaublich, meine Beine nach hartem Training frischer als sonst zu spüren. Das und der Wunsch der Marke, sich ständig zu verbessern, steigern bei mir die Vorfreude auf die kommenden Jahre.” 

Emma Gallant / Bild: Active Images James Mitchell

Eine weitere Schirmherrin für HOKA ist die Britin Susie Cheetham, die an den letzten vier IM-Weltmeisterschaften teil- genommen hat und zwei Top-Sechs-Platzierungen erzielte. Sie hat ausserdem sechs Podiumsplätze bei verschiedenen IM-Veranstaltungen errungen, darunter den Sieg bei den IM South America Champs 2017. Cheetham hat nicht weniger als fünf Siege über IM 70,3 Distanz und hat eine IM Marathonzeit von 3:00:47 erzielt. „Seitdem ich in HOKA ONE ONE Schuhen trainiere, merke ich, wie positiv mein Körper auf den Schuh reagiert”, erklärt Cheetham. “Einige meiner Helden hatten ihre besten Ironman-Run-Performances aller Zeiten in HOKA; und ich bin un- glaublich glücklich, eine kleine Rolle in einem solchen Superstar-Team spielen zu dürfen!“ 

Während ihrer Zeit in Deutschland haben zwei hochkarätige Triathleten zum ersten Mal eine Partnerschaft mit HOKA geschlossen. Die ehemalige IM 70.3 Europameisterin Anja Ippach (Beranek), die zwei IM-Eventsiege, einen vierten Platz in Kona und eine Bronzemedaille bei der IM 70.3 Weltmeisterschaft vorweisen kann, hat HOKA in diesem Jahr zu ihrer Schuhwahl gemacht. “Ich bin sehr froh, Teil der HOKA-Familie zu sein”, sagt Ippach. “HOKA steht für innovative Schuhe und wir teilen die gleiche Denkweise, wenn es darum geht, Grenzen zu überschreiten. Es ist toll, einen Schuhpartner zu haben, der an mich glaubt und der mir hilft, schneller, weiter und länger zu laufen. Es ist auf jeden Fall ‚Time to Fly!‘“ Auch der deutsche Nils Frommhold ist in HOKA-Athletenliste aufgenommen worden. Der 32-Jährige hat fünf IM-Siege, sowie einen Top-Six-Titel in Kona gewonnen. 

Trail 
Im Jahr 2019 sind mehr als 24 EMEA-Athleten HOKA bei nationalen und internationalen Trail-Events vertreten. Zum Team gehören die bestehende HOKA-Athletin Amandine Ferrato – die neben Audrey Tanguy und Marie Perrier zu den besten Trailrunnerinnen Frankreichs gehört. Der ehemalige UTMB-Sieger Ludovic Pommeret, die zweimaligen Grand Raid de la Réunion-Champions Julien Chorier und Andrea Huser sowie die aus Deutschland stammende Ildiko Wermescher, die im vergangenen Jahr den 7. Platz bei der UTMB der Damen belegte.Eine leistungsstarke Gruppe französischer Trailrunner, die sich in diesem Jahr auf HOKA-Schuhe verlassen, unterstützt die letztjährige TDS-Siegerin Audrey Tanguy, die zum 1. Januar bei HOKA unterschrieben hat.

Tanguy – die auch beim 90km langen Mont Blanc-Rennen im vergangenen Jahr den zweiten Platz belegte – sorgt dafür, dass die drei besten Trailrunnerinnen Frankreichs nun alle HOKA-Athletinnen sind. “Ich bin so aufgeregt, 2019 Mitglied der HOKA-Familie zu werden”, sagt Tanguy. “HOKA ist für mich eine der wichtigs- ten Marken im Trail Running. Zum einen für die Forschung und den technologischen Fortschritt bei Trailrunning-Schuhen und zum anderen für alle namhaften Sportler im Team. Ich bin sicher, dass wir in Zukunft gemeinsam große Abenteuer erleben werden – in Frankreich, Europa und den USA.“ Ein weiterer wichtiger Neuzugang im HOKA-Trailsport-Team ist Harry Jones. Der Waliser hat zahlreiche Ultra-Trail-Rennen auf der ganzen Welt gewonnen, darunter The North Face 100 in Thailand und TransLantau 100 in Hongkong. Mit 48.000 YouTube-Abonnenten hat sich Jones erfolgreich in der digitalen Welt etabliert, wo Millionen von Menschen weltweit seine Auftritte bei Veranstaltungen verfolgen. 

Road 
Das HOKA Road-Team, das sich über Halbmarathon-, Marathon-, Langlauf- und Track-Disziplinen erstreckt, wird 2019 aus 13 Athleten bestehen. Das Team, angeführt vom internationalen Marathonläufer Benjamin Malaty aus Frankreich und dem deutschen Meisterschafts-Marathon-Sieger Frank Schauer, umfasst auch die vielversprechende Thea Heim (Deutschland) für Tokio 2020 und eine Reihe etablierter britischer Roadrunner; das Vorhaben von HOKA in dieser Kate- gorie wurden damit konkretisiert. 

Mehr über HOKA ONE ONE

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 + zwei =