Grenzerfahrungen und ein neuer Weltrekord beim Red Fox Elbrus Race

0
415

Das Red Fox Elbrus Race ist ein internationales Winterfestival der Extreme, bei dem Durchhaltevermögen, Wille und Leidenschaft gefragt sind und belohnt werden.

 

Wenn sich über 350 Athleten, Bergläufer und Trailrunner aus 17 Nationen eine Woche lang in fünf unterschiedlichen Disziplinen am höchsten Gipfel Europas messen, dann sprechen die Zahlen bereits für sich. Das Red Fox Elbrus Race ist ein internationales Winterfestival der Extreme, bei dem Durchhaltevermögen, Wille und Leidenschaft gefragt sind und belohnt werden. Erreicht ein Teilnehmer die Spitze des Mt. Elbrus und mit ihr das Ziel, erwarten ihn ein atemberaubendes Panorama und der Respekt aller anderen.

Foto: Irina Kurmanaeva

Besondere Momente und ein sensationeller Rekord
“Das Red Fox Elbrus Race hat sich zu einem internationalen, völkerverbindenden Event entwickelt. Athleten aus aller Welt gehen hier an den Start, feuern sich gegenseitig an und feiern nach jedem Wettkampf gemeinsam. Kulisse, Atmosphäre und Emotionen sind einzigartig”, fasst Red Fox Gründer Vlad Moroz das einwöchige Festival am 5.642 Meter hohen Mt. Elbrus, dem europäischen Vertreter der Seven Summits, zusammen. Bereits zum neunten Mal reisten die Sportler in den Nordkaukasus. Einer, der den Gipfel schon bezwungen hat, ist Karl Egloff aus Ecuador.

Das Multisporttalent mit Schweizer Wurzeln hatte sich viel vorgenommen: “Nach meinem Sieg im letzten Jahr wollte ich dieses Mal auf jeden Fall den Speedrekord brechen.” Und das gelang dem 36-Jährigen in beeindruckender Manier. Egloff lief vom Talort Azau in 3:24 Stunden die teilweise extrem steilen 3.300 Höhenmeter hinauf zum Gipfel. Völlig ausgepumpt musste er für einen gültigen Versuch sofort wieder den Rückweg in Angriff nehmen. Die 12 Kilometer über die Gletscherflanken absolvierte er jetzt mit atemberaubender Geschwindigkeit in 56 Minuten. Insgesamt blieb die Uhr im Ziel nach nur 4:20 Stunden stehen – Weltrekord!

Starke Deutsche und Österreicher
Einmal auf dem höchsten Punkt Europas stehen wollte auch die von Laufcoaches.com organisierte deutschsprachige Gruppe mit Anton Philipp, Seppi Neuhauser, Adriano Colle, Oliver Schneider, Michel Ufer, Gerald Blumrich, Markus Lietz, Andreas Jentzsch und Michael Raab. Motiviert durch das Ziel ganz oben anzukommen, bereiteten sie sich intensiv vor, reisten entsprechend früh zur Akklimatisation an und trainierten täglich am Berg. So finishten auch alle strahlend auf einem der vorderen Plätze. Philipp belegte im Gesamtklassement einen hervorragenden 6. Rang, in seiner Altersklasse den 3. Platz, Raab in seiner sogar den 1. Platz. Dies ist beachtlich, denn das Rennen stellt eine Grenzerfahrung für die Athleten dar und das Niveau der Teilnehmer ist hoch. Nur rund 2/3 der gestarteten Teilnehmer erreichen überhaupt das Ziel auf dem Westgipfel des Elbrus. Auf diesen Erfolg hin stieß die Deutsch-Österreichische Gruppe nach dem Rennen mehrfach mit dem gleichnamigen 5642-Bier an und sind selbst nach ihrer Rückkehr noch überwältigt von den spektakulären Eindrücken.

Die Red Fox Elbrus Race Woche: Ein internationales Festival
Insgesamt fünf Rennen standen von 01. bis 08. Mai auf dem Programm, wobei der SkyMarathon® die Königsdisziplin darstellt. Der Startschuss bei diesem Rennen fällt an der Talstation auf 2.350 Metern. Von dort laufen die Athleten nonstop hinauf zum Gipfel. Eine etwas leichtere Variante bietet das SkyRace®, das auf 3.780 Metern beginnt und von dort über den vergletscherten Vulkan zum Ziel führt. Teilnehmen dürfen nur jene Athleten, die zuvor beim Vertical Kilometer® unter zwei Stunden geblieben waren. In dieser Disziplin rennen die Teilnehmer von 2.450 Metern zur Zwischenstation der Seilbahn auf 3.450 Meter. Egal welche Disziplin, bei allen Rennen steht eine über 60-köpfige Crew bereit, die sich um die wichtigen Streckenmarkierungen, die Verpflegung und vor allem die Sicherheit der Teilnehmer auf der Strecke kümmert. Ein Geheimnis, auf das man sich nächstes Jahr bereits freuen kann, sei noch verraten. Zum zehnjährigen Jubiläum wird es ein weiteres Highlight beim Red Fox Elbrus Race geben: Das “Monster Race” – ein Skitourenrennen über 5.642 Höhenmeter am höchsten Gipfel Europas.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf + drei =