Gómez ist bereit für die Superlative des Triathlons

0
326
Javier Gómez, Bild: ON

Der zweifache 70.3-Weltmeister Javier Gómez Noya steht kurz vor seiner Prämiere bei der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii am 13. Oktober 2018.

Der spanische Triathlet Javier Gómez Noya ist unaufhaltsam. Als Welt- und Olympiasieger steht er jetzt vor der vermutlich grössten Herausforderung seiner Karriere: Zum ersten Mal nimmt er an der Ironman Weltmeisterschaft teil, zum ersten Mal startet er in Kona. Gómez’s Erfahrungsschatz ist reich, seine Erfolgsliste beeindruckend: Innerhalb von neun Jahren (2002 bis 2010) nahm Gómez an 57 ITU-Wettbewerben teil und erreichte dabei 54 Mal eine Top Ten-Platzierung. Er ist fünffacher ITU-Weltmeister und zweifacher Ironman 70.3-Weltmeister (2013 und 2017). Doch das wohl bekannteste Ironman-Rennen in Kona hat er noch nie bestritten. Schon vor Monaten begann seine Vorbereitung auf die Langdistanz gemeinsam mit seinem Schuhpartner On. Am kommenden Oktober-Wochenende bestreitet er den ultimativen Triathlon- Wettkampf auf Hawaii.

Raus aus der Komfortzone, rein ins Unbekannte!
„Ich wurde dauernd gefragt, warum ich mich nicht mit der halben Ironman-Distanz zufriedengebe“, sagt Gomez und erklärt: „Na klar, es wäre schön möglich gewesen, bei der Halbdistanz zu bleiben. Doch mich treibt es immer weiter – schon in jungen Jahren hat es mich gereizt, Grenzen zu überwinden und über mich hinaus zu wachsen. Ich liebe es, neue Höhen zu erreichen, sowohl körperlich als auch geistig. Deswegen bin ich zuversichtlich, dass ich auf der Langdistanz hart kämpfen kann, denn ich weiss, ich bin auf dem Höhepunkt meiner Karriere.“

Gomez’s Film „Into the Unknown“ 
„Wir sind stolz darauf, nicht nur Sportler zu sponsern, sondern eine ganze Philosophie, die auf Selbstvertrauen und Entschlossenheit basiert, zu unterstützen“, sagt Olivier Bernhard, Mitgründer der Schweizer Sportfirma On. „Javier ist ein Kämpfer, er nimmt Grenzen nie für gegeben hin, sondern fordert sie immer wieder heraus. On hat das mit ihm gemein: Auch wir streben täglich danach immer besser werden. Alle Augen werden in Kona auf Javier gerichtet sein, der ein neues Kapitel seiner Karriere schreiben und gegen die Langdistanz-Weltspitze auf Hawaii antreten wird.“

Mehr über On AG


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn − drei =