Internetstores eröffnet einen eigenen fahrrad.de-Store in Hamburg und bietet seinen Service vor Ort nun in insgesamt vier deutschen Städten – Berlin, Düsseldorf, Stuttgart und Hamburg – an. 

Gerade der Fahrradmarkt muss hinsichtlich der gestiegenen Kundenbedürfnisse und der Digitalisierung umdenken: Es gilt, für den Verbraucher die Vorzüge des Online-Shoppings, das direkte Produkterlebnis sowie den Service des stationären Handels zu vereinen. „Mit dieser Strategie wollen wir Vorreiter im Fahrradmarkt sein und das Einkaufserlebnis weiter verbessern“, sagt Kai Ehlers, Director Multichannel bei Internetstores. „Die Kundenbedürfnisse stehen bei uns im Mittelpunkt und unser Produktangebot soll überall und jederzeit verfügbar sein. Mit unseren bisherigen Stores haben wir die Erfahrung gemacht, dass die persönliche Beratung und das Testen der Bikes auf gute Resonanz stoßen. Dieses Feedback bestätigt uns: wir sind auf dem richtigen Weg.“ 

In den „Stellinger Höfen“ in Hamburg bietet fahrrad.de auf rund 600 Quadratmetern Fläche ein umfassendes Sortiment an Bikes und Zubehör. Kunden können sich beraten lassen, den Werkstatt-Service nutzen oder ihr Fahrrad direkt dorthin bestellen (Pick-up-in-Store). Am Online-Terminal können sie zudem aus rund 35.000 Produkten von fahrrad.de ihr neues Bike, Zubehörteil oder Kleidungsstück auswählen und direkt nach Hause oder in den Store liefern lassen. Alle Fahrräder können vor Ort getestet werden. „Unsere Multichannel-Strategie werden wir auch in Zukunft konsequent weiter fortsetzen. Mit einem attraktiven Fahrrad- und Zubehörangebot ergänzt durch unsere Services, wollen wir einen neuen Standard im deutschen Fahrrad-Fachhandel setzen“, schließt Kai Ehlers ab. 

Mehr über Internetstores Holding GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 + 11 =