Der Laufschuh-Inspektor: New Balance Hierro v3

0
809

Das dritte Update des Hierro von New Balance kann sich nicht nur optisch in seinen verschiedenen Farbvarianten sehen lassen. Mit dem Hierro v3 schickt New Balance einen komfortablen und erstaunlich agilen Allrounder auf die Trails.

Liebe auf den ersten Tritt
Der Hierro v3 zählt zu den Laufschuhen, die gleich zum Start der ersten Anprobe das Zeug zu den absoluten Lieblingen haben. Die Passform und der Tragekomfort überzeugen auf Anhieb. Das sind Vorschusslorbeeren, ohne dass ein einziger Laufmeter absolviert ist.

Aber erfahrene Läuferinnen und Läufer wissen, worauf es bei einem Lieblingsschuh ankommt und können sehr wohl mit dem ersten Eindruck beurteilen, wie weit es ein Schuh in der persönlichen Rankingliste schaffen kann. Die Sockenkonstruktion mag auf den ersten Eindruck ungewöhnlich erscheinen, auch wenn dieses Prinzip keine absolute Neuheit ist. Das große Aber folgt auf dem Fuße: Beim Hierro v3 ist dies äußerst gut gelungen. Sie schützt vor unliebsamen Eindringlingen wie Steinchen oder kleines Astwerk, wenn man über die Trails hoppelt und zeigt sich rund um´s Fußgelenk anschmiegsam, dabei in keiner Weise störend und äußerst flexibel.

Komfortabel und agil 
Überhaupt überrascht der Hierro 3 trotz seiner etwas massiv wirkenden Dämpfung und grundsätzlich stabilen Daherkommens äußerst flexibel. Sowohl was das Obermaterial angeht, viel wichtiger aber noch was die Fresh Foam Sohlenkonstruktion angeht. Eingefleischte Fresh Foam Fans wissen um die Vorzüge des New Balance-eigenen Dämpfungssystem, für alle Entdecker sei mitgeteilt, es fühlt sich schon auf den ersten Laufkilometern schlichtweg hervorragend an. Trotz seines klobig wirkenden Charakters läuft sich der Hierro v3 äußerst agil, leichtfüßig und behende. Mit seinen 8mm Sprengung bedient er natürlich nicht die leichtfüßigen Minimalisten unter den Trailrunnern, dafür aber die breite Zielgruppe derjenigen Läuferinnen und Läufer, die auch auf den Trails Wert auf hohen Komfort, Dämpfung und Sicherheit legen.

Kilometerfresser der ersten Wahl
Und so schluckt der Hierro v3 Wurzelwerk genauso wie Geröll und vermittelt puren Laufspaß auf allen Trails. Die Vibram Megatrip-Außensohle ist ein Statement für maximale Griffigkeit und sicheren Halt auch auf feuchtem und nassen Untergrund. Mit dem Hierro v3 lassen sich mit großer Freude viele Kilometer herunter spulen und die Trailrunner, die auf verschiedenen Untergründen gerne lange Strecken zurücklegen, bekommen mit dem Hierro v3 einen Schuh an die Füße, der sowohl durch seine Allround-Qualitäten als auch durch Komfort und Agilität überzeugt. Seine Vorschusslorbeeren bei der ersten Anprobe hat sich der Hierro 3 mit zunehmenden Einsätzen nicht nur auch im Nachhinein verdient, in unserem ganz persönlichen Laufschuhranking hat er sich einen Platz in der ersten Reihe der Lieblingsschuhe verdient.

Update Hierro v4
Ganz nebenbei bemerkt ist mittlerweile schon die 4. Variante des Hierro erschienen. Offensichtlich schlägt der Erfolg des Schuhs auch in seinen Verkaufszahlen und damit in der Weiterentwicklung zu Buche.

Mehr über NBR GmbH New Balance

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × 5 =