Aggressiv im Auftritt, dynamisch in der Performance, komfortabel im Tragegefühl, der Neuling Kaptiva in der La Sportiva Trailrunning-Familie lässt sich schnell, simpel und auch ohne viel Worte zu verlieren auf den Punkt bringen.

Damit haben wir das Fazit schon einmal fast vorweg genommen. Fehlt nur noch, dass der Kaptiva auf allen Strecken eine nahezu perfekte Figur macht und sich in jedem Gelände wohl fühlt, dazu noch – wie bei La Sportiva gewohnt – mit einem hervorragenden Grip daher kommt, der Sicherheit auf trockenen und feuchten Trails gibt. Ja, was will man denn noch mehr?

Schauen wir doch einmal genauer hin! Was den Tragekomfort angeht, verstehen die Italiener – im wahrsten Sinne des Wortes – ihr Handwerk. Der Schuh sitzt einfach klasse und äußerst bequem. Das Obermaterial passt sich ganz hervorragend dem Fuß an. Da bleibt wenig Platz für Steinchen, Geröll oder kleines Astwerk, das sich doch mitunter so gerne auf den Trails in die Schuhe schleicht.

Gamaschen werden hier überflüssig, denn die Socken-ähnliche Konstruktion umschließt den Fuß wie eine zweite Haut und lässt ungewollten Eindringlingen keinen Platz. Obwohl der Kaptiva so wunderbar am Fuß sitzt, bietet der großzügig Platz – auch für breite Füße. Wie die Italiener das machen, bleibt ihr Geheimnis, aber trotz des schönen Platzangebot – auch in der Zehenbox – steht der Fuß auch auf anspruchsvollen Up- oder Downhill-Passagen sicher im Schuh. Auch bei langen Laufausflügen gibt es keine Reibung. Das Obermaterial ist wie aus einem Guss, dabei sehr flexibel, aber eben auch fest. Geröll steckt das Obermaterial bestens weg, Steine machen dem Schuh nichts aus. Die Mischung aus Flexibilität und Schutz ist beim Kaptiva besonders gelungen.

Gewöhnungsbedürftig ist das direkt und harte Feedback des Schuhs. Der Kaptiva bringt zwar ausreichend gute Dämpfungseigenschaften mit, punktet dabei mit einer gehörigen Laufdynamik. Doch die Sohle ist trotzdem direkt und man dem einen oder anderen verwöhnten Fuß etwas zu hart erscheinen. Mit zunehmenden Laufkilometern gewöhnt man sich an den festen Biss des Schuhs, der für Ultra Raptor oder Bushido – Läuferinnen und Läufer erst einmal neu ist. Der Kaptiva ist einer für alle und alles. Er ist sowohl für langsamere Läuferinnen und Läufer, aber vor allem für schnelle Hasen gemacht. In Sachen Grip bietet der Kaptiva die komplette Bandbreite.  Er packt auch auf nassem Stein beherzt zu.

Bild: Harald Bajohr

So vielfältig seine Zielgruppe ist, ist auch sein Einsatzgebiet. Schnelle Bergläufer dürften auf kurzen und anspruchsvoll-technischen Passagen genauso sehr ihren Spaß an dem Schuh haben, wie die Gemeinde der Langstreckler, die einen flexiblen, dynamischen und ausreichend gedämpften Schuh bevorzugen.

Fazit:
Auch wenn das Fazit schon vorweg genommen ist: Der Kaptiva von La Sportiva vereint viele Welten des Trailrunnings. Sein Einsatzgebiet ist genauso groß wie seine Zielgruppe, ein Schuh eben, der vieles kann und viele ambitionierte Trailrunner anspricht. Einen Kaptiva bereut man nicht!

Mehr über La Sportiva

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × eins =