Canyon bringt Valverde-Edition des Ultimate CF SLX

0
1161
Foto: Canyon / Tim de Waele

Es ist die Krönung einer beispiellosen Karriere: Seit 2003 sammelt Team Movistar Legende Alejandro Valverde Etappen- und Gesamtsiege bei Eintagesrennen, den Klassikern und den großen Rundfahrten.

Foto: Canyon / Tim de Waele

Mehr als 170 erste Plätze stehen im beeindruckenden Palmarès des 38-jährigen Spaniers, der sich 2018 in Innsbruck nun endlich auch erstmals das Trikot des amtierenden Weltmeisters der Straßenrad-Profis überstreifen durfte. Nach dem Gesamtsieg der Vuelta a Espana 2009, insgesamt 16 gewonnenen Etappen beim Giro D’Italia (1), der Spanienrundfahrt (11) sowie der Tour de France (4), zwei Mal Silber (2003, 2005) und vier Mal Bronze (2006, 2012, 2013, 2014) bei der Straßen-WM sowie Gesamtsiegen von Lüttich-Bastogne-Lüttich (2006, 2008, 2015, 2017) und dem Flèche Wallonne (2006, 2014, 2015, 2016, 2017) hat es „Bala“ mit der Gold-Medaille von Innsbruck nun nach ganz oben in den Olymp der größten Radsportler aller Zeiten geschafft. 

Mit dem Canyon Ultimate hat sich Alejandro Valverde für ein Arbeitsgerät entschieden, dessen Palmarès sich nicht minder beeindruckend liest als das des amtierenden Weltmeisters selbst. In Innsbruck ging das Ultimate im längsten WM-Kampf aller Zeiten am Ende ebenso erfolgreich über den Zielstrich wie schon einige Wochen zuvor, als Nairo Quintana am 25. Juli die 17. Etappe der Tour de France für sich entscheiden konnte – mit 65 Kilometern die kürzeste aller Zeiten, mit ihrem Ziel auf über 2.000 m ü. M. und zwei Bergwertungen der ersten sowie einer der HC-Kategorie aber sicherlich ebenso eine der härtesten in der Geschichte der Frankreich-Rundfahrt. 

Foto: Canyon / Tim de Waele

Das Ultimate ist somit eines der vielseitigsten Räder im Profi-Peloton – und eines der erfolgreichsten. Seit seinem allerersten Einsatz mit dem Team Unibet im Jahr 2007 versammelt das Ultimate mittlerweile rund 200 erste Plätze auf sich. Sei es Philippe Gilberts Sieg auf der 20. Etappe des Giro D’Italia 2009 für Silence Lotto, André Greipels starke 2011er Saison für Omega Pharma Lotto mit unter anderem dem Etappensieg bei der Tour de France, Nairo Quintanas Dominanz beim Giro D’Italia 2014 (Movistar Team), der Sieg bei Mailand-San Remo durch Alexander Kristoff für sein Team Katusha im gleichen Jahr oder wiederum Nairo Quintana mit seinen obersten Podestplätzen bei der Vuelta Espana 2016 und Tirreno-Adriatico 2017 – die Erfolgsliste des Ultimate spricht für sich. 

Um zum Ausdruck zu bringen, wie sehr Canyon die herausragenden Leistungen von Alejandro Valverde in perfekter Symbiose mit dem Ultimate zu schätzen weiß, startet „Bala“ beim letzten UCI WorldTour-Rennen der Saison 2018 auf seiner ganz eigenen Weltmeister-Edition: Pünktlich zu „Il Lombardia“ ist das auf drei Exemplare limitierte Ultimate CF SLX für den neuen Weltmeister fertig geworden und wartet nur darauf, einen weiteren Titel zum eigenen Palmerès sowie zu dem von Alejandro Valverde hinzuzufügen. 

Mehr über Canyon Bicycles GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei + 1 =