Bradshaw Taylor übernimmt tentree Europa-Vertrieb 

0
241
Bild: tentree

Der britische Vertriebsspezialist Bradshaw Taylor ist für den europaweiten Vertrieb des jungen kanadischen Labels tentree verantwortlich.

tentree hat mit seiner sehr nachhaltigen und umweltfreundlichen Outdoor-Lifestyle Bekleidung seit seiner Gründung vor fünf Jahren beeindruckende Wachstumsraten in Nordamerika erzielt. Pro Bekleidungsstück pflanzt tentree zehn Bäume.

Bild: tentree

Bradshaw Taylor startet mit tentree ab sofort in die Orderrunde Herbst/Winter 2019/20. Die bisherigen Agenturen für den französischen Markt, Anthony Cazottes und French Albion, bleiben an Bord. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf den DACH-Märkten, Benelux. Dafür ist das Team um Wolfgang Jahn und Sven Kreitner verantwortlich. Sie haben bereits das nepalesische Label Sherpa Adventure Gear sehr erfolgreich etabliert

Corry Taylor / Bild: Bradshaw Taylor

„Wir freuen uns riesig, als Partner von tentree den Europavertrieb zu übernehmen“, kommentiert Bradshaw Taylor Inhaber Corry Taylor die Vereinbarung unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung und ergänzt: „tentree hat seit seiner Gründung vor fünf Jahren bereits über 25 Mio. Bäume gepflanzt. Ihr Ziel sind eine Milliarde Bäume bis 2030. Was für eine tolle Chance für uns, Teil dieser Bewegung zu sein, in dem wir diese frische, zukunftsorientierte und umweltfreundliche Bekleidungsmarke unseren Handelspartnern in UK und ganz Europa präsentieren.“ Bradshaw Taylor zählt zu den führenden englischen Sport-Vertriebsfirmen in UK, u.a. mit Marken wie Icebreaker, Keen, Schöffel oder Black Diamond auf der Insel und Sherpa Adventure Gear europaweit.

David Luba, Vice President of Sales und Mitbegründer von tentree, erklärt: „Uns ist es gelungen, eine der schnellst wachsenden Bekleidungsmarken in Nordamerika aus der Taufe zu heben. Entscheidender Wachstumstreiber war und ist dabei die begeisterte Unterstützung der Menschen für unsere Mission, für jedes verkaufte Teil zehn Bäume zu pflanzen. Unser Motto ’Protect the World’ trifft voll den Nerv einer wachsenden Zahl sozial verantwortungsbewusster Konsumenten. Wir arbeiten intensiv daran, die umweltfreundlichste und zukunftsorientierteste Marke auf dem Planeten zu werden.“

„Mit der neuen Marke sind wir nicht mehr nur Vertreter einer Sportbekleidungsmarke, vielmehr werden wir zu Baumpflanzern“, sagt Wolfgang Jahn. In den lässigen Outdoor- Travel- und Freizeit-Styles kommen ausschließlich Stoffe aus nachwachsenden Materialien wie Bio-Baumwolle, Hanf oder Modal bzw. recycelte Kunststoffe zum Einsatz. Jahn geht seine neue Aufgabe voller Begeisterung an: „Wir wollen mit unseren Händlern in der Zukunft möglichst viele Bäume – oder besser ganze Wälder – pflanzen.“ Sven Kreitner ist davon überzeugt, dass „diese faszinierende Marke mit ihrer tollen Geschichte und einzigartigen umweltfreundlichen Ausrichtung“ perfekt zu Sherpa passt. Damit habe man neben Sherpa Adventure Gear eine zweite ganz besondere Marke im Programm. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

12 − 11 =