Die Bergsportplattform Bergzeit mit Sitz in Otterfing engagiert sich als Veranstalter der Initiative Klimafrühling Oberland 2019 mit einer sportlich-fachkundigen Exkursion in die heimischen Berge.

Am 30. März lädt Bergzeit zusammen mit dem Ingenieurbüro Mountainrisk Engineering zu einer (Schneeschuh-) Wanderung am Taubenstein im Spitzinggebiet ein. Die Veranstaltung unter dem Thema „Alpine Naturgefahren im Klimawandel“ soll Teilnehmer über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Bergwelt informieren und dafür sensibilisieren. Die Experten führen die Bergsportler auf der Wanderung zwischen 10-14 Uhr in alpine Prozesse wie Lawinen, Muren und Felsstürze ein. Darüber hinaus wird ein Rahmen von der Risikokultur über das Naturgefahrenmanagement bis hin zur Einwirkung des Klimawandels gespannt. Das Team von Mountainrisk Engineering agiert weltweit in alpinen, von Naturgefahrenprozessen bedrohten Regionen und begleitet die Wanderung fachkundig. Die Anzahl der Teilnehmer ist aus organisatorischen Gründen begrenzt und daher bittet der Veranstalter um Anmeldung bis zum 28. März 2019 unter cooperations@bergzeit.de. Treffpunkt und weitere Informationen erhalten die Teilnehmer per E-Mail. 

Sarah Lenz / Bild: Bergzeit

Klimaschutz bei Bergzeit
Sarah Lenz, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Bergzeit: „Wir sind zum ersten Mal Veranstalter der Initiative und bauen damit unser regionales Engagement aus. Neben den Initiativen im Unternehmen – wir arbeiten zum Beispiel seit Anfang des Jahres in allen Betriebsstätten mit regional hergestelltem Ökostrom – können wir durch die Zusammen- arbeit mit dem Klimafrühling Oberland auch die Menschen in der Region für die Themen Klimawandel und Klimaschutz sensibilisieren. Wir sind uns der Umweltauswirkungen unserer Wirtschaftsweise bewusst und arbeiten an einem ressourcen- und umweltscho- nenden Alltag sowohl innerhalb als auch außerhalb unserer Betriebsstätten. Für uns als Bergsportplattform gehört das Engagement zum Schutz der Bergwelt einfach dazu!“ Das Engagement für nachhaltiges Wirtschaften bei Bergzeit geht über die Veranstaltung beim Klimafrühling Oberland hinaus. Neben der Auszeichnung zum ÖKOPROFIT Betrieb 2018 im Rahmen des gleichnamigen Umweltschutzprogramms der Landeshauptstadt München, zählt der Online-Bergsporthändler die Umstellung auf klimaneutralen Versand zu den wesentlichsten Nachhaltigkeitsschritten. Das Unternehmen verschickt seit 2018 ausschließlich über „Klimaneutralen Versand“ mit den Partnern DHL und der Schweizer Post. Zusammen mit den Versanddienstleistern werden die verursachten CO2-Emissionen ausgewertet und über Investitionen in Klimaschutzprojekte im In- und Ausland kompensiert.

Mehr über Bergzeit GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × 4 =