Anmeldestart für GletscherTestival

0
220

Der Anmeldestart für die 29. Auflage des SportScheck GletscherTestivals hat begonnen.

“Über 50 Marken und 3.800 Wintersportartikel präsentieren Wintersportartikel und ihre Neuheiten für diese Saison auf der Testival-Area am Eisgrat”, erläutert Maike Kramer, Projektleiterin des Events bei SportScheck. “Damit ist das GletscherTestival der größte Materialtest der Alpen. Es gibt keinen besseren Spot, um sich sein individuelles Setup für die kommende Saison zusammenzustellen, weil nahezu die gesamte Wintersportartikelindustrie mit einer kompetenten Beratung den Testern zur Seite steht.”

Zum “testen, testen, testen” stehen u.a. über 800 Paar Ski, 350 Snowboards, 350 Skischuhe, 90 Snowboardschuhe, 375 Skibrillen, 250 Helme und 100 Protektoren bereit. Das größte Gletscherskigebiet Österreichs mit über 35 Abfahrten garantiert Schneesicherheit von Oktober bis Juni.

“Mit 30.000 Besuchern an vier Tagen im Skigebiet zählt des GletscherTestival zu den größten Events im Stubaital”, erklärtCatherine Propst, Marketingleiterin vom Stubaier Gletscher. “Dank der neuen 3S Eisgratbahn, mit 4,7 km die längste ihrer Art in den Alpen, können statt bisher 1.500 bald 3.000 Personen pro Stunde auf bis zu 3.000 m Höhe befördert werden.” so Mag. Reinhard Klier, Vorstandsvorsitzender der betreibenden Wintersport Tirol AG & Stubaier Bergbahnen KG.

Das Gratis W-LAN in den elegant designten Kabinen von Pininfarina wird die digitale Generation zu schätzen wissen. Über 60,6 Mio. Euro investieren die Verantwortlichen der Stubaier Gletscherbahn in dieses Seilbahnprojekt. Geplante Inbetriebnahme der neuen 3S Bahn ist der 22. Oktober 2016.

Neben geführten Skiabfahrten und Safety-Kursen zur Lawinenverschütteten-Suche gibt es Workshops zu Skitouren und Splitboards. Auf dem Stubaier Gletscher werden die Kleingruppen von Top-Guides der SportScheck Berg- und Skischule by Vivalpin geleitet. Berg- und Skischulleiter Wolfgang Pohl, selbst Staatlich geprüfter Bergführer und Skilehrer sowie Präsident des Deutschen Skilehrerverbandes, sieht “im Freeride- und Skitouren-Sektor einen Trend zu immer leichteren Bindungen wie den relevanten Pintech-Bindungen. In diesem Bereich versprechen auch die neuen gewichtsoptimierten Lawinenairbagsysteme, die unter anderem mit neuen Geometrien für mehr Auftrieb sorgen oder mit akkubetriebenen Düsen ausgestattet sind, einige Verbesserungen. Außerdem sind leistungsfähige GPS-Uhren ein Essential für die Navigation im Backcountry.”

Mit dem GletscherTestival setzt SportScheck seine 70-jährige Wintersport-Tradition fort: Scheck-Erfinder Otto Scheck gründete nach dem Krieg die erste Skischule Deutschlands. Sein Sohn Klaus Scheck führte in den 60er Jahren die größte Skischule der Welt und war auch Präsident des Deutschen Skiverbandes.

Die rund 50 Partner des GletscherTestivals bieten den Besuchern viele weitere Mehrwerte wie eine Foto-Academy by CEWE in der ein Profi-Fotograf Tipps und Tricks zur Actionsport- und Winterfotografie vermittelt, oder Gewinnspiele mit einer Reise zum GletscherTestival mit Mietwägen von Buchbinder oder Winterreifen von Cooper Tire. Smartphones und Smartwatches von Samsung werden auf dem Gletscher den “Trend hin zu einem gesünderen und aktiveren Lebensstil” pushen indem sie das Workout im Schnee “nicht nur effektiver, sondern auch gleich viel unterhaltsamer machen”. Wer beim GletscherTestival dabei sein möchte, kann sich ab sofort online anmelden und die Testcard im Wert von 30 Euro erwerben. Von München aus starten Bustagesfahrten und auch Übernachtungspackages sind buchbar. Infos und Anmeldung: sportscheck.com/event

[abx ean=”4047761182312″ description=”Hanwag Friction GTX” template=”14661″]

Mehr über SportScheck GmbH


Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig + 4 =