4. Großglockner Ultra-Trail® – die komplette Bandbreite des Trailrunning

424

Vom 27. bis 29. Juli 2018 steht die Region rund um den höchsten Berg Österreichs wieder ganz im Zeichen des Trailrunnings: Der Großglockner Ultra-Trail® geht mit DYNAFIT als Hauptsponsor in die vierte Runde.

Binnen kürzester Zeit hat sich der Wettbewerb einen festen Platz im Laufkalender von Pro s wie Hobbysportlern gesichert und erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Bergausdauer-Spezialist DYNAFIT ist seit Anfang an mit von der Partie und hat die Partnerschaft bereits im vergangenen Herbst bis 2020 verlängert.

Foto: Markus Frühmann

Bei der 4. Auflage des GGUT gehen zahlreiche Stars der Szene an den Start und der Veranstalter etabliert eine weitere Disziplin über 75 Kilometer. Damit stehen insgesamt fünf unterschiedliche Bewerbe für die Athleten bereit – allesamt vor der traumhaften Kulisse der Ostalpen und im Angesicht des majestätischen Großglockners. 

Die Königsdisziplin des Wettbewerbs ist der Großglockner Ultra-Trail mit 110 Kilometern und 6.500 Höhenmetern. Der Lauf zählt zu den anspruchsvollsten, aber auch landschaftlich reizvollsten Ultra-Trails der Alpen. Die Strecke folgt weitestgehend der sogenannten „Glocknerrunde“ – der Umrundung von Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3.798 m). Start- und Ziel des Ultras liegen in Kaprun/ Region Pinzgau im Bundesland Salzburg. Die Strecke im Nationalpark Hohe Tauern führt vielfach über technisch schwieriges Terrain und erfordert starke psychische und physische Belastbarkeit.

Die 110 Kilometer können sowohl alleine als auch in einer Zweierstaffel mit Wechsel in Kals absolviert werden. Um den Freunden kürzerer Distanzen ebenfalls gerecht zu werden, bietet der GGUT drei weitere Strecken für Pro s wie ambitionierte Hobbyläufer: Mit dem Großglockner Trail GGT 75 erwartet die Trailrunner in diesem Jahr eine neue Disziplin über 75 Kilometer mit 4.000 Höhenmetern. Der Kalser-Tauern Trail lockt mit 50 Kilometern und 2.000 Höhenmeter. Last but not least fungiert der Weissee Gletscherwelt Trail mit 30 Kilometern und 1.000 Höhenmetern als Eintrittstor in das Abenteuer GGUT. 

Für die vierte Ausgabe des Wettbewerbs mit seinen fünf Disziplinen rechnen die Veranstalter mit insgesamt rund 1.800 Teilnehmern aus über 40 Nationen. Auf alle wartet ein attraktives Geschenk von Titelsponsor DYNAFIT. Der Startschuss fällt am Freitag den 27. Juli um 22 Uhr in Kaprun für den GGUT. Am Samstag stehen die drei kürzeren Distanzen auf dem Plan. Den Anfang macht dabei um 5 Uhr morgens der GGT 75. Nachdem das Trailrunning-Event im Jahr 2017 sieben Streckenrekorde und neue Bestzeiten in allen Bewerben verzeichnete, dürfen Organisatoren, Zuschauer und Teilnehmer umso gespannter dem diesjährigen Wettbewerb entgegen blicken. Der aktuelle Rekord für den GGUT 110 liegt bei 15 Stunden und 3 Minuten und wurde von Gerald Fister und Klaus Gösweiner aufgestellt, die die Ziellinie im letzten Jahr gemeinsam überquerten. Bei den Damen hält Juliette Blanchet (17 Stunden, 27 Minuten) die Bestzeit. 

Blanchet und DYNAFIT-Athlet Gösweiner werden in diesem Jahr wieder mit von der Partie sein, ebenso wie internationale Stars der Trailrunning-Szene wie Pau Capell (SPA), Gediminas Grinius (LTU), Juliette Blanchet (FRA), Kristin Berg- lund (SWE), Tom Farbmacher (AUT), Janosch Kowalczyk (GER), Marjan Zupancic (SLO), Lukas Naegele (GER), Sacha Devillaz (FRA), Petru Muntenasu (GER), Markus Amon (AUT). Außerdem schickt Titelsponsor DYNAFIT zahlreiche weitere Athleten, Trailheroes und Mitarbeiter an den Start, darunter bekannte Namen wie Johanna Erhart (Vorjahressiegerin Weissee Gletscherwelt Trail), Markus Stock (Vorjahressieger 50 km Distanz), Michael Geisler, Peter Kienzl und die beiden Neuzugänge im Athleten-Team Hannes Namberger und Maria Koller. 

Hubert Resch, Gründer und Vorsitzender des Organisationsteams fiebert dem Start der vierten Ausgabe des Großglockner Ultra-Trails® voller Begeisterung entgegen: „Der Großglockner Ultra-Trail bringt alles mit, was das Läuferherz höher schlagen lässt. Die Kulisse ist einfach atemberaubend schön und die Strecken sind allesamt sehr abwechslungsreich, aber zugleich technisch durchaus anspruchsvoll. Dank der neuen Distanz mit 75 Kilometern decken wir nun die komplette Bandbreite des Trailrunnings ab und können Athleten mit unterschiedlichsten Ansprüchen und Bedürfnissen gerecht werden. Besonders gespannt sind wir natürlich, ob die magische Grenze von 15 Stunden beim 110er unterschritten wird.“ 

Auch Titelsponsor DYNAFIT freut sich auf die vierte Ausgabe des Großglockner Ultra-Trails® und die Fortsetzung der Partnerschaft bis 2020. Die Marke für Bergausdauersportler identifiziert sich hundertprozentig mit dem Wettbewerb im hochalpinen Gelände, der nicht zuletzt an die Ausrüstung der Teilnehmer hohe Ansprüche stellt. 

Mehr über Dynafit

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 × drei =