Der Laufschuh-Inspektor: Roclite 305 von inov-8

0
328

Der Roclite 305 ist der zweite Neue im Bunde der 2017er Roclite-Serie von inov-8.

Er bietet etwas mehr Komfort, Kontrolle und Dämpfung als sein leichterer 290er Bruder. Auch den 305er haben die britischen Trailrunning-Spezialisten als Allrounder ausgelegt, auf der Straße fühlt sich der 305er allerdings nicht wirklich wohl. Dagegen spricht schon seine etwas gröbere Sohlen- und Stollenkonstruktion, die sich viel eher auf den Trails als auf der Straße wohl fühlen. Während die 290er Variante ein Grenzgänger zwischen Waldwegen, Asphalt und Trails ist, besinnt sich der 305er vielmehr auf die Fell Running-Wurzeln der Marke.

In der Praxis konnte uns die gemächlichere Variante zunächst allerdings nicht so deutlich überzeugen wie der Roclite 290. Obwohl der Aufbau laut Hersteller fast identisch ist, benötigten wir einige Trainingskilometer, um die DNA des Schuhs schätzen zu lernen. Auf den ersten Kilometern wirkte der Schuh holprig und etwas kippelig, doch jeder Schuh verdient eine zweite und manchmal sogar eine dritte Chance. Mit der Zeit lernt man den Roclite 305 also zu schätzen. Für uns ein Spätzünder, für andere mag der Roclite 305 auf den ersten Blick der perfekte Schuh sein.

Wie bei inov-8 nicht anders zu erwarten; das Sohlenprofil ist für ruppigeres Terrain ausgelegt und der Grip ist – inov-8-typisch – ausgezeichnet bei nahezu jedem Wetter. Die komfortablere Bauweise mit 8mm Sprengung und mehr Dämpfung bringen naturgemäß weniger Dynamik mit, aber immer noch ausreichend, um auch bei hohem Tempo die Haftung nicht zu verlieren. Aufgrund seiner schmaleren Bauweise sollte man idealerweise einen guten Laufstil mitbringen, Bewegungskontrolle und Koordination überlässt der Schuh den Füßen und verzeiht somit Schwächen nur bedingt. Dann wirkt er kippelig.

Mit 305 Gramm ist der Roclite 305 im Vergleich mit der überwiegenden Trailrunning-Konkurrenz immer noch ein Leichtgewicht, in Sachen Flexibilität, Dynamik und Standfestigkeit dürften sich Fans der Marke trotz komfortablere Dämpfung und der 8mm Sprengung mehr inov-8-DNA wünschen. Für Einsteiger vermittelt der 305 ein erstes sehr gutes Gefühl, wenn es darum geht, die Kontrolle beim Laufen sich selbst zu überlassen.

 

Kurz und bündig:
Schuhtyp: Trailrunner für Mitteldistanzen und Training
Läufertyp: Effizienter Laufstil gefordert, Läufer aller Kategorien
Fußtyp: neutral

 

 

Herstellerangaben:
Passform: Medium
Fußbett: 6mm
Mittelsohle: Power Flow
Sprengung: 8mm

 

Mehr über INOV 8


Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × 5 =