everve bringt Radhose mit neuen Patenten im Sitzbereich

0
209
Foto: everve

Der deutsche Fahrradbekleidungshersteller everve bereichert den Markt mit einer Radhose mit zwei neuen Patenten im Sitzbereich, die komplette Kollektion ist made in Germany.

Die meisten Radhosen sind für eine möglichst große Bandbreite an Radfahrern und Einsatzzwecke entwickelt. “Mit unserer neuen me-Radhose passen wir die Polsterung nun individuell an den Fahrer und an sein Rad an. Schließlich will auch keiner steigeisenfeste Wanderstiefel beim Bergmarathon tragen”, sagt Stephan Wolfer, Mitgründer und Geschäftsführer von everve.

Foto: everve

Die Technologie der me-Radhose basiert auf zwei neuen Patenten von everve. Den Sitzbereich kennzeichnen zwei individualisierbare Sitzpolsterkerne. Ihre Stärke wird über einen Online-Polsterkonfigurator auf der Webseite von everve bestimmt. Abhängig von Gewicht, Radposition des Kunden sowie Radgattung und Sattelmodell wird aus einem Sortiment an neun Polsterstärken, der am besten geeignete Polstersatz ausgewählt. Das zweite Patent betrifft die neue Klimatechnologie im Sitzbereich. Hier sorgt eine zweilagige Konstruktion für ein besseres Klimamanagement und mehr Tragekomfort. “Beim Fahren im Wiegetritt entsteht zusätzlich eine Art Zugeffekt im Sitzbereich, der eine schnelle Trocknung unterstützt”, erklärt Stephan Wolfer.

https://vimeo.com/210661063

Qualität “Made in Germany”
Die beiden everve-Gründer Andreas und Stephan Wolfer setzen auf Qualität “Made in Germany”. Von der ersten Idee, über das Design, den Zuschnitt und die Produktion bis hin zum Vertrieb liegt alles in der Hand von everve. “Das ermöglicht uns, die Produkte stringent und konsequent aufeinander abgestimmt weiterzuentwickeln”, sagt Andreas Wolfer, zweiter Gründer und Geschäftsführer von everve.

Foto: everve

Beheimatet auf der Zollernalb, einer traditionsreichen deutschen Textilregion, greift das Unternehmen auf umfassend vorhandene Kompetenzen in der Region zurück. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den eigenen Webshop und den Lagerverkauf in Albstadt. “Durch unsere direkte Vertriebsstruktur ohne Zwischenhändler können wir hochwertige und in Deutschland produzierte Radbekleidung zu Preisen anbieten, die unter vergleichbaren Produkten unserer Wettbewerber liegen”, sagt Andreas Wolfer. Die me-Hose kostet 190 Euro. Ergänzend zu den Radhosen, namens one, tech und me, hat everve passende Trikots, Windwesten und Unterhemden sowie Accessoires im Portfolio – alles “Made in Germany”.

Mehr über everve GbR


Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 + drei =