Ausverkauftes Haus – der ARBERLANDUltraTrail lockt 500 Trailrunner in den Bayerischen Wald

0
143
© Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Der Woidläufer e.V. hat wieder ganze Arbeit geleistet und wird zu seiner zweiten Austragung des ARBERLANDUltraTrail am 23. September 2017 500 Trailrunner im Arberland im Bayerischen Wald begrüßen.

„An der Strecke haben wir nichts geändert, wir werden wie im vergangenen Jahr unsere Teilnehmer mit den schönsten Trails rund um Bodenmais verwöhnen“ so Stefanie Felgenhauer von der Organisationsleitung des ARBERLANDUltraTrail. Wie im vergangenen Jahr stehen zwei Strecken auf dem Rennplan für den 23. September: Der Auerhahntrail führt die Teilnehmer über 35 Kilometer und 1.500 Höhenmeter von Bodenmais über den Hochfall zum Goldsteig, zum Kleinen und Großen Arber zurück nach Bodenmais.

© Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Beim ARBERLANDUltraTrail dürfen die Teilnehmer 60 Kilometer und 2.500 Höhenmeter durch den Bayerischen Wald absolvieren. Die perfekte Organisation und die familiäre Atmosphäre haben sich herum gesprochen, das Interesse an der Veranstaltung war sehr groß. „Wir haben uns bewusst für eine Limitierung auf 500 Teilnehmer entschieden. Mehr Teilnehmer verträgt die Veranstaltung zum momentanen Zeitpunkt einfach nicht. Wir möchten weder Abstriche in der Organisation noch bezüglich der Atmosphäre machen“ führt Stefanie Felgenhauer aus, „und wenn wir eines Tages wachsen können und wollen, dann werden wir das sehr behutsam angehen“.

Unter dem neuen Motto #GEMEINSAMSINDWIRSTARK findet die Veranstaltung in diesem Jahr statt. Ein Motto, das nicht nur die Solidarität unter den Teilnehmern in den Vordergrund rückt, sondern auch zum behutsamen Umgang mit der Natur sowie zu mehr Gemeinsamkeit in der Tourismusregion Bayerischer Wald aufruft. Trailrunning-Veranstaltungen sind für Regionen schließlich auch zunehmend ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, auch wenn die Wege zum Verständnis und zu mehr Offenheit für innovative Ideen bei den entscheidenden Verwaltungsträgern häufig länger benötigen als die Zeiten, die die Läufer beim ARBERLANDUltraTrail brauchen. „Aber auch das wurde in den letzten beiden Jahren einfacher“, bemerkt Felgenhauer.

© Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Neuigkeiten gibt es auch im Bereich der Sponsoren, ohne die auch der Woidläufer e.V. mit seinen Ideen eher im Wald stehen bleiben müsste: Neben dem Namensgeber und Hauptsponsor, die Arberland regio gmbh und dem Schweizer Laufschuhhersteller ON werden die Teilnehmer auf der Strecke von Squeezy und der Dampfbierbrauerei Zwiesel verwöhnt. Zahlreiche regionale Sponsoren, wie die HOLZ.LIEB.ICH Manufaktur, dem Pokalspezialisten Joska und Glass 22 sowie viele weitere bleiben der Veranstaltung auch im zweiten Jahr treu. Der Woidläufer e.V. ist seit der Premiere im vergangenen Jahr sich also mit seinem Konzept selbst treu geblieben und bestens auf seine 500 Teilnehmer vorbereitet.

Der ARBERLANDUltraTrail wird also auch im zweiten Jahr vor allem ein Fest für die Läufer. Für die dritte Austragung im Jahr 2018 wird der Woidläufer e.V. übrigens mit spannenden Neuigkeiten aufwarten und es dürfte keine Frage sein, dass der ARBERLANDUltraTrail auch 2018 eine heiß begehrte Angelegenheit werden wird.

Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 × 3 =