Geschützter Bereich
Sie möchten auf einen Bereich zugreifen, der nur für bestimmte Mitglieder zugänglich ist.
Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein oder melden Sie sich kostenlos an.
 
soqlogo
 
 
Suche
 
Newsletter
 
Sie sind hier: 
 
26.04.2010 23:12:00

Weltmeister siegen in Dalby Forest – Sabrina Enaux auf Platz 17

Mit dem Schweizer Nino Schurter bei den Herren und Irina Kalentieva (RUS) bei den Damen haben die Weltmeister aus dem Jahr 2009 den Weltcupauftakt im englischen Dalby Forest gewonnen. Sabrina Enaux (FRA) war als Siebzehnte die beste Athletin des FELT ÖTZTAL X-BIONIC Worldcup Teams. Mitfavoritin Blaza Klemencic (SLO) schied nach einem technischen Defekt in der dritten Runde aus.

Sabrina-Enaux-Dalby-Forest

Kalentieva überragend, Enaux unter den Top 20
 
Bei leichtem Regen mussten die Damen auf der technisch anspruchsvollen Weltcupstrecke in Dalby Forest den 6,8 km langen Rundkurs fünfmal absolvieren. Den packenden Zweikampf zwischen Irina Kalentieva und der Amerikanerin Willow Koerber konnte schließlich die Russin für sich entscheiden. Dritte wurde die Tschechin Katerina Nash. Ein starkes Rennen fuhr Sabrina Enaux (FRA), die mit einem Rückstand von 4:42 Minuten auf Platz 17 ins Ziel kam. Die Freiburgerin Adelheid Morath musste sich mit Platz 48 zufrieden geben. Pech hatte Blaza Klemencic, die in der dritten Runde auf Rang 15 liegend nach einem Platten ausschied.

Schurter siegt im Zielsprint, Markt auf Platz 53
 
Unter den Augen mehrerer Tausend Zuschauer In einem spannenden Finish setzte sich dann Weltmeister Nino Schurter gegen Doppelolympiasieger Julien Absalon (FRA) durch. Am Ende trennte die beiden lediglich eine Sekunde. Über einen Podestplatz konnte sich auch der Südafrikaner Burry Stander freuen. Nach seinem starken Auftritt vergangene Woche in Münsingen kam Karl Markt in Dalby über Platz 53 nicht hinaus. Auch die U23-Fahrer Paul van der Ploeg (AUS, 76.), Simon Scheiber (AUT, 81.) und Manfred Reis (GER, 94.) hatten Schwierigkeiten in einem solch großen Starterfeld weiter nach vorne fahren zu können.

Konzentration auf Houffalize

Viel Zeit bis zum nächsten Rennen bleibt dem FELT ÖTZTAL X-BIONIC Worldcup Team nicht. Bereits am kommenden Sonntag (02. Mai) findet im belgischen Houffalize der zweite Weltcup der noch jungen Saison statt. Auch dort wird mit der derzeit starken Blaza Klemencic, der die Strecke in Belgien sehr entgegen kommt, zu rechnen sein. Jetzt heißt es Kräfte sammeln und volle Konzentration auf die kommenden Aufgaben. 

www.felt-oetztal-xbionic.com

TwitterFolge uns bei Twitter Rss Feed bike insider RSS-FEED


 

Alees zum Thema

 
13.09.2015 09:00:00
|
 
vom 13.09.2015 bis 15.09.2015 Messezentrum Salzburg DIE... mehr
 
 
22.05.2015 17:43:00
|
 
Black Diamond Equipment® organisiert seine Produktentwicklung... mehr
 
 
22.05.2015 17:38:00
|
 
Der Südtiroler Alpinist Simon Gietl kann seit seinem... mehr
 
 
22.05.2015 17:17:00
|
 
Die Mountain Group begrüßt Franz Riegler als... mehr
 
 
21.05.2015 18:35:00
|
 
Outdoor Research beschreitet in Europa einen neuen Weg. Ab dem... mehr
 
 

BEITRÄGE ZUM THEMA

Weltmeister siegen in Dalby Forest – Sabrina Enaux auf Platz 17

 
Sie müssen angemeldet sein um einen Beitrag schreiben zu können
Es wurden noch keine Beiträge für diesen Artikel geschrieben

NEWS ZUR MARKE

vom 13.09.2015 bis 15.09.2015 Messezentrum Salzburg DIE neue und einzige Fahrradfachmesse in Österreich geht in die 2. Runde!
BEST OF BIKE – die Fachmesse für Fahrrad & Zubehör - ist seit 2012 DER neue & einzige...
 
Black Diamond Equipment® organisiert seine Produktentwicklung neu und legt die Bereiche Equipment/Hardgoods und Apparel zusammen. Doug Heinrich agiert künftig als Senior Vice President Product. Zusätzlich verlagert Black Diamond die...
 
Der Südtiroler Alpinist Simon Gietl kann seit seinem Soloabenteuer an der Großen Zinne im März 2015 auf einen weiteren Klettererfolg in den Dolomiten zurückblicken. Ende April glückte dem dreißigjährigen Kletterer eine freie Begehung...
 
Die Mountain Group begrüßt Franz Riegler als Gebietsverantwortlichen Millet Österreich sowie Michael Gottschling als Gebietsverantwortlichen für die Marken Eider und Lafuma in Süd- und Südwestdeutschland sowie Österreich. Beide gehören...
 
Outdoor Research beschreitet in Europa einen neuen Weg. Ab dem 01. Juni 2015 tritt der US-Outdoorhersteller seine Europalizenz an die in der Schweiz ansässige Scott Sports SA ab.
 

Das könnte dich auch interessieren

Der neue sailfish G-Range 2012 bietet eine geniale Kombination aus uneingeschränkter Bewegungsfreiheit und hervorragenden Gleiteigenschaften im Wasser für ein unvergleichliches Schwimmerlebnis.
 
Die LEX-Messe am 22. Und 23. Januar in Mainhausen stand ganz im Zeichen des Laufsports. Zwar waren auch Outdoor-Profis wie SALEWA, Marmot, Mountain Equipment, Berghaus und weitere Vertreter der klassischen Outdoor-Marken vertreten, doch...
 
Besuch bei einer Premium-Marke Es waren nicht nur die heiligen Hallen der Schweizer Premium-Marke KJUS, die im Ambiente der aktuellen und neuen Kollektion glänzte.
 

Im Härtetest

Der Brustgurt – immer leichter, kleiner und bequemer ist er geworden und möchte so allen herzfrequenzbasiert trainierenden gefallen. Jedoch entstand hier in den letzten Jahren keine Liebesbeziehung, sondern eher ein Zweckbündnis....
 
Die Radsaison ist noch nicht so richtig in den Startlöchern als die Protective Rain Glow taped Jacke, in unserem Fall das Damenmodell, zum Test eintrifft. Aber das ist im Grunde genau richtig, denn wie sollte man eine Regenjacke bei...
 
Mit der V800 spricht Polar besonders die leistungsorientiert und ambitioniert trainierenden Sportler an. Die toprangierte GPS-Sportuhr ist mit einer Fülle sinnvoller Funktionen ausgestattet – für Polar jetzt nichts ungewöhnliches. Neu...
 
Die Kombinationen verschiedener Materialien erfreuen sich bei Bekleidung für anspruchsvolle Outdoor- und Bergtouren höchster Beliebtheit. Die Vorteile der verschiedenen Isolationsmaterialien sollen ein Höchstmaß an Schutz und Performance...
 

 
  • Mister Wong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews
  • LinkARENA
  • YiGG