Geschützter Bereich
Sie möchten auf einen Bereich zugreifen, der nur für bestimmte Mitglieder zugänglich ist.
Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein oder melden Sie sich kostenlos an.
 
  • Besuch der EOFT 2014
  • Im Härtetest: Bergans Akeleie Lady Half Zip
  • Houdini: Nachhaltigkeit ist keine Zauberei
  • Anmeldestart für SALOMON 4 TRAILS 2015
  • Winter Outdoor Tage im Berchtesgadener Land
  • Wolliges Gefühl
soqlogo
 
 
Suche
 
Newsletter
 
Sie sind hier: 
 
26.04.2010 23:12:00

Weltmeister siegen in Dalby Forest – Sabrina Enaux auf Platz 17

Mit dem Schweizer Nino Schurter bei den Herren und Irina Kalentieva (RUS) bei den Damen haben die Weltmeister aus dem Jahr 2009 den Weltcupauftakt im englischen Dalby Forest gewonnen. Sabrina Enaux (FRA) war als Siebzehnte die beste Athletin des FELT ÖTZTAL X-BIONIC Worldcup Teams. Mitfavoritin Blaza Klemencic (SLO) schied nach einem technischen Defekt in der dritten Runde aus.

Sabrina-Enaux-Dalby-Forest

Kalentieva überragend, Enaux unter den Top 20
 
Bei leichtem Regen mussten die Damen auf der technisch anspruchsvollen Weltcupstrecke in Dalby Forest den 6,8 km langen Rundkurs fünfmal absolvieren. Den packenden Zweikampf zwischen Irina Kalentieva und der Amerikanerin Willow Koerber konnte schließlich die Russin für sich entscheiden. Dritte wurde die Tschechin Katerina Nash. Ein starkes Rennen fuhr Sabrina Enaux (FRA), die mit einem Rückstand von 4:42 Minuten auf Platz 17 ins Ziel kam. Die Freiburgerin Adelheid Morath musste sich mit Platz 48 zufrieden geben. Pech hatte Blaza Klemencic, die in der dritten Runde auf Rang 15 liegend nach einem Platten ausschied.

Schurter siegt im Zielsprint, Markt auf Platz 53
 
Unter den Augen mehrerer Tausend Zuschauer In einem spannenden Finish setzte sich dann Weltmeister Nino Schurter gegen Doppelolympiasieger Julien Absalon (FRA) durch. Am Ende trennte die beiden lediglich eine Sekunde. Über einen Podestplatz konnte sich auch der Südafrikaner Burry Stander freuen. Nach seinem starken Auftritt vergangene Woche in Münsingen kam Karl Markt in Dalby über Platz 53 nicht hinaus. Auch die U23-Fahrer Paul van der Ploeg (AUS, 76.), Simon Scheiber (AUT, 81.) und Manfred Reis (GER, 94.) hatten Schwierigkeiten in einem solch großen Starterfeld weiter nach vorne fahren zu können.

Konzentration auf Houffalize

Viel Zeit bis zum nächsten Rennen bleibt dem FELT ÖTZTAL X-BIONIC Worldcup Team nicht. Bereits am kommenden Sonntag (02. Mai) findet im belgischen Houffalize der zweite Weltcup der noch jungen Saison statt. Auch dort wird mit der derzeit starken Blaza Klemencic, der die Strecke in Belgien sehr entgegen kommt, zu rechnen sein. Jetzt heißt es Kräfte sammeln und volle Konzentration auf die kommenden Aufgaben. 

www.felt-oetztal-xbionic.com

TwitterFolge uns bei Twitter Rss Feed bike insider RSS-FEED


 

Alees zum Thema

 
28.11.2014 09:29:00
|
 
Am Donnerstag, 4. Dezember, um 10:00 Uhr öffnet Blue Tomato die... mehr
 
 
27.11.2014 16:50:00
|
 
Sandro Gruber übernimmt mit 1. Dezember 2014 die Stelle des... mehr
 
 
27.11.2014 16:45:00
|
 
Sympatex Technologies gewinnt den „Future Materials Award 2014“.... mehr
 
 
27.11.2014 16:38:00
|
 
Seit dem 1. Oktober 2014 verstärkt Alvaro Susena im... mehr
 
 
27.11.2014 12:49:00
|
 
Neuer Geschäftsführer bei der Schöffel Sportbekleidung GmbH:... mehr
 
 

BEITRÄGE ZUM THEMA

Weltmeister siegen in Dalby Forest – Sabrina Enaux auf Platz 17

 
Sie müssen angemeldet sein um einen Beitrag schreiben zu können
Es wurden noch keine Beiträge für diesen Artikel geschrieben

NEWS ZUR MARKE

Der Ötzi Alpin Marathon vereint nicht nur drei unterschiedliche Sportarten, wie das Mountainbiken, das Laufen und das Skibergsteigen. Wer am renommierten Südtiroler Extrem-Wettkampf teilnimmt, der ist auch in einer außerordentlich...
 
Mountainbiker aufgepasst: Mit der Premiere der Zugspitz MTB Trophy vom 06. – 08. Juni 2014 präsentieren die Agenturen PLAN B und Vivalpin in Kooperation mit den drei Top-Destinationen der Zugspitzregion, der Tiroler Zugspitz Arena,...
 
Doppel-Olympiasieger Julien Absalon vom BMC Mountainbike Racing Team muss die Weltcup- Saison vorzeitig beenden.
 
Am vergangenen Sonntag, 18. August endete die diesjährige VAUDE Trans Schwarzwald mit der Zielankunft auf dem Feldberg. Die insgesamt 550 Teilnehmer starteten am Mittwoch, 14. August in Bad Wildbad und nahmen die Herausforderung an,...
 
Vom  14. – 18. August 2013 sind die Mountain-Biker für fünf Tage wieder die Könige des Schwarzwalds. Bei der VAUDE- Trans-Schwarzwald, dem Etappenrennen durch die beliebteste Mountainbike-Region Deutschlands, krönen sie ihre Champions....
 

Das könnte dich auch interessieren

Zum Start der 6-teiligen Kurzfilm-Serie "Because of Snowboarding"  zeigt Ride Snowboard Teamfahrerin und Backcountry Spezialistin Hana Beaman, warum sie niemals einen gewöhnlichen 9to5-Job machen könnte.
 
Eisige Temperaturen, stürmische Tage oder dichter Schneefall: Für all diese Wettersituationen wollen anspruchsvolle Skifahrer auf der Piste gerüstet sein. Voraussetzung dafür ist Skibekleidung, die hohen funktionellen Ansprüchen genügt,...
 
Es ist soweit. Während die Tage kürzer und kälter werden, schiebt sich die Schneefallgrenze unaufhaltsam in Richtung Tal. Bei Mammut wird der Schnee schon sehnsüchtig erwartet. Noch nie durfte das Mammut Pro Team mit einer so großen und...
 

Im Härtetest

Die Blätter fallen, die Laufsaison ist für die meisten Läufer beendet. Der Schnee ist noch nicht wirklich angekommen, also müssen die Skier noch auf ihren ersten Einsatz warten. Wie motiviert man sich bei kühlem Schmuddelwetter für weitere...
 
Eine für´s Grobe, eine für alle Gelegenheiten, eine Outdoorhose mit einem vielfältigen Einsatzbereich und zahlreichen Features, eine, die bei nassem Wetter nicht gleich durchweicht und schnell trocknet, eine die wirklich alles mitmacht und...
 
Fleischesser wissen ein gegrilltes Steak, insbesondere nach einem von Verzicht geprägten Abenteuer zu schätzen. Nach Stunden, Tagen oder Wochen der Entbehrungen und/oder an der persönlichen Leistungsgrenze lässt der Gedanke an ein gutes...
 
“Connected Family” nennt Suunto die neue Ambit3 Reihe – “Ambit Goes Smart”, wäre eine weitere mögliche Überschrift. Neben der Ambit3 Sport rangiert die Ambit3 Peak als absolutes Top-Produkt dieser Multisportuhren Serie. Deutlich schlanker...
 

 
  • Mister Wong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews
  • LinkARENA
  • YiGG