Geschützter Bereich
Sie möchten auf einen Bereich zugreifen, der nur für bestimmte Mitglieder zugänglich ist.
Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein oder melden Sie sich kostenlos an.
 
  • 5 Fragen an Tom Strobl, Geschäftsführer Mountain...
  • Im Härtetest: Ambit3 Peak von Suunto
  • Ein fetter Auftritt
  • New Balance bringt New York Marathon Sonderedition...
  • Smartphone für den Outdooreinsatz
soqlogo
 
 
Suche
 
Newsletter
 
Sie sind hier: 
 
16.06.2011 10:35:00

5 Fragen an Edwin Haid Geschäftsführer der Lafuma Group GmbH

Haid 
1. Lafuma investiert jährlich rund 1,5 Prozent des Umsatzes in neue Entwicklungen und Innovationen. Welche Innovationen von  Lafuma gehören in der langen Historie Lafumas  Ihrer Meinung nach zu den Top-Drei?
 
Sicherlich den wenigsten bekannt ist die Tatsache, dass es Lafuma war, die den Rucksack quasi in die Moderne überführt hat. Im Jahre 1936 entwickelte Lafuma erstmalig einen Metallrahmen und revolutionierte damit die Rucksackkonstruktion. Diese Konstruktion ist bis heute bei fast allen Trekkingrucksäcke noch der Ausgangspunkt jedweder Entwicklung. Es war wiederum Lafuma, die quasi zu Ende der achtziger Jahre die Goretex-Jacke für jedermann erfand. Bis zu diesem Zeitpunkt war dieses Material ausschließlich Extremsportlern bei alpinen Aktivitäten vorbehalten. Mit dem Modell „Shangar“ und einem VK-Preis von damals unter 1.000 französischen Francs öffnete sich nicht nur in Frankreich eine „Schleuse“ und bis heute ist dieses Modell unter dem Namen „Jaipur“ fester Bestandteil in der Kollektion. Seit nunmehr 20 Jahre ist das Thema Nachhaltigkeit fest in der Firmenphilosophie verankert. Lafuma hatte damals nicht nur in Frankreich eine Vorreiterstelle, sondern auch in Europa Maßstäbe gesetzt. In allen Bereichen wird dieses Thema gelebt und das Unternehmen hat dafür schon zahllose Auszeichnungen erhalten. Was in den Anfängen noch teilweise belächelt wurde, wird heute als Pioniergeist bezeichnet und steht exemplarisch für unternehmerischere Weitsicht, die nicht immer nur an einem kurzfristigen Umsatzerfolg messbar ist.
 
2. Das Design spielt bei allen Lafuma-Produkten eine wichtige Rolle. Ein eigenes Design-Team kümmert sich in der Zentrale um die Umsetzung. Wie viele Mitarbeiter sind mit dem Design in Ihrem Haus beschäftigt und wann fließen die Ideen der Designer in die Produktentwicklung ein?
 
Bei Lafuma werden in insgesamt 4 Bereichen (Textil/Hartware/Schuhe/Garten- und Freizeitmöbel) eigene Designs entwickelt, deshalb ist dieser Bereich per se personalintensiv besetzt. Die komplette Designarbeit findet in Frankreich statt. Eine französische Marke hat immer den Anspruch etwas Besonderes zu bieten und Eigenleben zu entwickeln, so dass eine Unverwechselbarkeit entsteht. Damit dies auch im Design möglich ist, wird das Team schon recht früh in die Entwicklung einbezogen, schon allein aus Gründen der Rationalität. Nichtsdestotrotz spielt bei uns Outdoorlern die Funktionalität eine übergeordnete Rolle, der sich schlussendlich auch das Design unterordnen muss.  

3. Trailrunning ist auch bei Lafuma ein wichtiges Thema. Die Liste der Erfolge von Lafuma-Athleten ist lang und mit der Lafuma European Trail Serie unterstützt die Marke eine interessante Serie: 11 Rennen in sieben Europäischen Ländern - ein gesamteuropäisches Konzept, das an die 4 Deserts - Serie erinnert. Was verspricht sich Lafuma von dieser Trailrunning-Serie? Greifen Sie auf bestehende Veranstaltungen zurück und welcher Lauf in Deutschland gehört zur Serie?

Diese Form von Event-Sponsoring ist für Lafuma gleich mehrfach von großer Bedeutung. Zunächst gibt es auf nationaler und internationaler Ebene ein mediales Feedback, welches die Kompetenz der Marke in diesem Bereich glaubwürdig und authentisch an die relevante Zielgruppe heranträgt. Des Weiteren sind solche Veranstaltungen ein unerschöpfliches Reservoir für kompetente Inputs in Sachen Produktentwicklung. Da werden unsere Produkte schonungslos Härtetests unterzogen und können sich im Wettkampf beweisen. Auch sind sie eine optimal Plattform für unser Trial-Running Team sich zu messen und seine Performance unter Beweis zu stellen. Schon mehrfach sind auch Läufer über solche Events entdeckt worden und die heute bei unserem Team mit dabei sind. In Deutschland gehört aktuell ein Rennen (Bärenfels-Lauf) zu dieser Serie. Wir stehen aber derzeit in Verhandlung mit weiteren Veranstaltungen und gehen davon aus in 2012 bereits 3 Rennen auf der Liste zu haben.
 
4. Sehen Sie die Zukunft von Lafuma in Deutschland ebenfalls in der Sparte "Trailrunning" und warum finden sich in der Liste der unterstützten Athleten fast ausschließlich französische Athleten? Wie schätzen Sie das Potential von Lafuma für den deutschen Markt in der nahen Zukunft ein?
 

In Frankreich spielt das Thema Trial-Running bereits eine gewichtige Rolle im Laufsport. Es gibt pro Jahr schon mehr als 1.000 Veranstaltungen, Tendenz steigend, genauso wie die Teilnehmerzahl pro Rennen. Dafür gehen die Teilnehmerzahlen bei den klassischen Straßenveranstaltungen, wie in Deutschland übrigens auch, zurück. Ein eindeutiger Trend mit Perspektive, Lafuma war hier schon von Anfang an mit dabei und hat durch sein Engagement maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Dies erklärt auch, warum nahezu alle erfolgreichen Läufer für Lafuma an den Start gehen. Mittlerweile rekrutiert sich das Lafuma Trial Running aus mehr als 4 verschiedenen Ländern und nächstes Jahr wird erstmalig auch ein deutscher Läufer dabei sein. Seit zwei Jahren gewinnt das Thema Trial Running internationale Bedeutung und langsam geht´s auch in Deutschland los. Sicherlich sind die topographischen Voraussetzungen nicht gleich wie in Frankreich, trotzdem gibt es großes Potential, besonders in der Alpenregion und natürlich in den zahllosen Mittelgebirgen. Selbst die Harburger Berge bei Hamburg laden zu anspruchsvollen Trail Running ein.           


5. In wenigen Wochen steht die Outdoor-Messe in Friedrichshafen bevor. Verraten Sie uns, warum man Lafuma unbedingt auf der Outdoor besuchen sollte?
 

Bei Lafuma ist für Frühjahr/Sommer 2012 alles dem Thema „Leichtigkeit“ untergeordnet. Egal ob bei der Bekleidung, Hartware oder den Schuhen, die Gewichtsreduzierung ohne dabei Abstriche bei Komfort oder Funktion zu machen, war oberste Priorität. Das Ergebnis ist beeindruckend. Wir werden z.B. die Rucksackkollektion „Fastlite“ (40l Rucksack mit weniger als 1kg Gewicht!) vorstellen, welche aufgrund von ultraleichten Materialien und einer pfiffigen Rückenlösung hervorragend für alle Aktivitäten geeignet sind, die eine schnellere Gangart im Gelände erfordern. Auch bei der Bekleidung gibt es für alle Lagen „Leichtgewichte“, die überzeugen. Zusätzlich stellen wir eine neue Generation Anti-Mosquito-Bekleidung vor. Basierend auf einer rein natürlichen Basis, d.h. gänzlich ohne chemische Zusatzstoffe wird hier ein Zusatznutzen geschaffen, den nicht nur Skandinavien-Reisende zu schätzen wissen. Im Bereich Trial Running werden wir eine superleichte Funktionsjacke (100gr) vorstellen, die trotzdem gehobenen Ansprüchen genügt und für jeden Läufer unentbehrlich sein sollte. Auch das Laufschuhangebot würde überarbeitet, dabei der Klassiker im Bereich Trial Running, der Schuh „Sky Race, neu konzipiert und mit dem Modell „Trailrun“ ein Einstiegsschuh entwickelt, der den Wechsel von der Straße zu unwegsamen Gelände vereinfacht. Wer da nicht zu uns an den Stand kommt ist schlichtweg selber schuld!  



 
Kurzbiographie E.Haid:
 
Edwin Haid
Edwin Haid Geschäftsführer der Lafuma Group GmbH
-Verheiratet, 2 Kinder (14J + 16J)geboren 1961 in Hechingen am Fuße der schwäbischen Alb
-nach Abitur und Bundeswehr Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Südwestbank in Stuttgart
-Studium der Außenwirtschaft mit Schwerpunkt Marketing an der FH Reutlingen (verbunden mit mehreren Auslandsaufenthalte)
-Start als Exportkoordinator bei der Marke „Jeantex“ in HH
-danach Exportleiter und von 1995-2005 Vertriebsleiter bei Jeantex
-seit 2005 Geschäftsführer der Lafuma Group GmbH
-Hobbys: Familie, Literatur, Reisen, Sport (Skifahren, Klettern, Laufen mit Marathonbestzeit 2h58m23s, Fahrradfahren)
 
 

Alees zum Thema

 
26.08.2014 18:57:00
|
 
Dass die Allgäuer rund um Organisator Axel Reusch die Sonne im... mehr
 
 
21.07.2014 15:08:00
|
 
Leicht, klein und mit vielen sinnvollen Details, so kommt er... mehr
 
 
20.10.2013 12:33:00
|
 
Auch in diesem Jahr waren die Aufräumarbeiten am Mer de Glace... mehr
 
 
22.08.2013 11:08:00
|
 
Wieder einmal hatten die Organisatoren des Allgäu Panorama... mehr
 
 
24.05.2013 14:14:00
|
 
Lafuma erweitert sein Sponsoringengagement bei deutschen... mehr
 
 

BEITRÄGE ZUM THEMA

5 Fragen an Edwin Haid Geschäftsführer der Lafuma Group GmbH

 
Sie müssen angemeldet sein um einen Beitrag schreiben zu können
Es wurden noch keine Beiträge für diesen Artikel geschrieben
Alles zum Thema

NEWS ZUR MARKE

Auch in diesem Jahr waren die Aufräumarbeiten am Mer de Glace wieder ein großer Erfolg für den Club Alpin Français und die Lafuma Group. Am 20. September befreiten über 100 Freiwillige den Gletscher von 2,5 Tonnen Abfällen. Im sechsten...
 
Der französiche Outdoorbekleidungshersteller Lafuma präsentiert jetzt sein Trailrunning-Team, das sowohl sportlich bei den großen Trailrunning-Events die Marke präsentiertals auch entscheidend bei der Produktentwicklung der...
 
Lafuma hat die aktuellen Trends ausführlich gemustert und präsentiert im Winter Karos für den Mann.
 
Für Lafuma kann die Daunen-Show beginnen! Warm, bequem und leicht zugleich werden unvergessene Klassiker durch neue Materialien „umstrukturiert“.
 
Dem Französischen Alpin Club (CAF) und der Lafuma Group Ruf sind am 23. September 110 Freiwillige gefolgt, die über drei Tonnen Abfall auf dem Gletscher gesammelt haben.
 

Aktuelle Themen


Die VIKING HEROES CHALLENGE geht in die zweite Runde! Und diesmal sind bei dem Hindernisrennen in der Sportstadt St. Wendel nicht nur die Einsatz- und Rettungskräfte gefragt. Mit dem Jedermann/-frau-Rennen, der VIKING HEROES CHALLENGE, am...
 
300 km mit dem Hundeschlitten durch die arktische Tundra, Kälte und Schnee – Übernachtung im Zelt inklusive. Für wen dieses Abenteuer verlockend klingt, der sollte sich den 18. November 2014 rot im Kalender anstreichen. Dann beginnt die...
 
Es gibt viele Argumente für den Frankfurt-Marathon. Für Profis, ambitionierte Marathonläufer und Hobbyathleten. Für diejenigen, die ihrer Laufsaison einen krönende Abschluss verleihen wollen, die in Frankfurt eine Marathonpremiere feiern...
 
Für Freerider, die nicht nur fahrerisch sondern auch mit der Kamera aktiv sind, startet der Schweizer Bergsportspezialist Mammut ab 27. Oktober 2014 einen Video-Wettbewerb auf www.mammut-freeride.ch. Teilnehmer aus der Schweiz, Deutschland...
 

Video Tipps

Im Härtetest

Leicht, klein und mit vielen sinnvollen Details, so kommt er daher, der Laufrucksack Speedtrail 5 plus von Lafuma. Liebe auf den ersten Blick? Fast! Der Test bei vielen Trainingseinheiten machte ihn dann zu einem „Liebe auf den zweiten...
 
Während zunehmend klassische Laufsportmarken ihr Engagement zum Thema Trailrunning verstärken, widmen sich ebenso klassische Bergsportmarken diesem Thema.
 
Die Trailrunning Produkte vom französischen Outdoor-Spezialisten Lafuma zeichnen sich insbesondere durch ihr geringes Gewicht aus.
 
a43c504e8d4ee9cb6a0b5a1a19179a06
 f9b395d4bfff745e4364fa75fc3669bb
 aquasphereswim.com
 
 

3deaddab685e3801bc9cc2f6f8f40148

e4dff4ddb1835624037478e70c95ab15

 
  • Mister Wong
  • del.icio.us
  • Digg
  • Webnews
  • LinkARENA
  • YiGG